Da kommt mir eben

ein Satz der Cousine in den Kopf…..

Zwischendrin sagte sie etwas wie, dass es sicher gut sei, einfach mal reden zu können.
Dass einer zuhört und da ist.

Wie ich gerade so in dieser heißen Sonne saß, fiel er mir wieder ein.
Und ich sinnierte darüber, weshalb mir dieser Satz wohl – nicht wie von ihr geglaubt, gut – sondern eher … hm… unwohl? komisch? eigenartig? gemacht hat.

Ist sie im Irrtum?
Geht sie von falschen Dingen aus?
Kommt sie zu mir aus der falschen Intention heraus? Weiterlesen

Mein Mann kapiert es nicht

Guten Morgen, ihr Lieben

Heute ist kein guter Tag.
Eben waren wir laufen und ich hab gut 4/5 des Weges geweint.
Weinen im Wald und auf den Feldern, während man stumm neben dem Ehemann hertrottet.
Während Leute an einem vorbei gehen und blöde gucken.

Alles war wunderbar heute Früh.
Wir gingen los und alles war gut.
Die Schmerzen in meiner Hüfte waren nach wenigen hundert Metern raus gelaufen. Und ich freute mich auf einen schönen Spaziergang in der Natur. Weiterlesen

Täterschaft (an-)erkennen

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Wir fahren bald los – deshalb glaube und hoffe ich, das wird hier nicht allzu lange werden.
Aber schon gestern dachte ich, ich müsse von meiner Therapiestunde noch was aufschreiben.
Es war sehr spannend gestern.
Der Tag über selbst eigentlich garnicht so.

Außer, dass mir irgendwann so kam, dass es eigentlich bescheuert ist, etwas zu tun, von dem ich inzwischen weiß, dass ich es nicht gut kann.
Und auch weiß, dass meine Tochter ebendies aber doch gut kann. Weiterlesen

Der Frühling kommt ☀

– und mit ihm die Freude, die Kraft, das Leben und die Zukunft.

Ja, meine 2 Tabletten heute Morgen haben geholfen.
Meine Schmerzen haben sich ein Stück weit verkrümelt.

Ich hab die Wäsche gemacht; Altglas in den Keller gebracht und bei jedem Rauchen aus dem Küchenfenster fängt es zunehmend an, in mir zu brodeln….
Das Leben….

Die Sonne strahlt mir ins Gesicht und mit meinem T-Shirt fühle ich die Wärme an meinen Armen.
Die Vögelchen zwitschern vor sich hin und man könnte fast meinen, die Tauben in den Tannen vor dem Fenster bereiten sich längst auf Nachwuchs vor. Weiterlesen

Und immer und immer wieder – fühlen

Es war ja schon vorgestern und gestern hier so schön, befruchtend, weiterführend und wohltuend, derart in ein Gespräch zu kommen.
Es freut mich immer sehr und es macht mich glücklich, wenn hier mehrere teils völlig unterschiedliche Menschen zusammen treffen und es ein Gespräch gibt – irgendwie; über die Kommentare.

Dazu kamen gestern dann noch 2 chats, welche mir sehr viel gegeben hatten, mich freuten, mir gut taten – mich aber auch völlig aussaugten, bzw. überfüllten.

Es ist immer wieder ein für mich völlig unfassbares Gefühl, so derart voll – und zeitgleich so leer zu sein.
Ich weiß oft noch nicht, wie ich damit umgehen soll; was ich evtl. selbst aktiv (damit) tun könnte oder ob ich überhaupt etwas daran ändern wollen würde. Weiterlesen