Ich glaub, das muß ich morgen

mal mit der Thera besprechen.
Vielleicht druck ich den Text hier auch eben mal aus, wenn ich fertig bin.

Gerade beim Rauchen ging mir das weiter durch den Kopf – inzwischen hab ich geduscht und gefrühstückt.

Weil komisch irgendwie…. mit der Scham, den Grenzen und all dem….
Ich will hier im Blog immer ALLES schreiben.
Lesbar für jeden, der hier mehr oder weniger zufällig auf den Blog stolpert.

Aber SAGEN könnte ich es inzwischen niemandem mehr.

Weiterlesen

Aus aktuellem Anlass:

Wißt Ihr eigentlich alle, dass ihr eure Blogs sichern könnt?

Gerade, weil hier beim ein oder anderen Innens existieren, die Blogs löschen oder zumindest manche Beiträge, ist mir eben eingefallen, dass ihr das vielleicht garnicht wißt?!

Ihr könntet z.Bsp. die heruntergeladenen Daten jemand anderem schicken?
Dann wären sie auf dem PC von jemand anderem gesichert und eure „Löscher“ kämen erstmal garnicht dran?!

So könntet ihr eure Blogs dann wieder herstellen – zumindest theoretisch.
Ich hab´s noch nie gebraucht und weiß ehrlich gesagt nicht ganz genau, ob das wirklich funktioniert und wie.
Aber Daten sichern tu ich zumindest regelmäßig.
Man weiß ja nie.

Weiterlesen

Der Mann – der Feind

Monster-inside…..
Nein, das gefällt mir nicht.
Monster.

Eben hatte ich versucht, mich festzuhalten an dem Gedanken an die Monster-AG – diesen Zeichentrickfilm, in dem diese Monster in Wahrheit doch ganz niedlich, flauschig, kuschelig und süß sind.
Monster, die viel kichern und rumblödeln.

Aber hey… ich mag das ja garnicht sagen….
Wenn ich ganz ehrlich bin
so richtig vollkommen aufrichtig und ganz mutig
mir und euch nichts vormache
– dann geht es nicht anders.
Dann bin ich nunmal nicht flauschig.
Und auch nicht weich und süß.
ICH BIN DAS NICHT.

Weiterlesen

Gruselig irgendwie

Hallo, ihr Lieben 🙂

Ich hab auf dem Laptop keine Pfeilspitzen, wie auf dem PC – das ist mir eben aufgefallen, als ich mal ein Herzchen machen wollte.
Komisch, wie solche Kleinigkeiten so viel bedeuten können.

Ich bin unsagbar froh, nun hier wieder schreiben zu können – das war ganz schön harte Arbeit. Bis vorhin ging das nämlich noch nicht.

Aber von vorn.

Weiterlesen

Igittigittigitt – was ein Seinszustand

Guten Morgen, ihr Lieben ❤

Ich hab das ja schon öfter gefühlt – es ist ja ansich nix Neues.
Schon seit ein paar Tagen ist das immer irgendwie mal da.
Aber seit gestern Abend?!
Brrrr…..

Mein Körper fühlt sich komisch an.
ICH fühle mich komisch an.
Das ist, als säße *ich* irgendwo an unbekanntem Ort – und trüge eine 3D-Brille eines Computerspiels.

Und muß von dort mit meinen Blicken; den Augen versuchen, *mein Leben* zu leben, steuern und bewegen.

Weiterlesen

Wachstum – immer weiter

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Wie gut es doch getan hat, dass es weh getan hatte, mit meinem Mann.
So paradox es sein mag – aber es braucht den Schmerz wohl DOCH, damit Dinge sich ändern.
Zumindest solche Dinge
Zumindest jenes, das ohnehin bereits in Schmerz gemauert ist.

Gerade so, als kann man Schmerz und Not nur durch ihresgleichen heilen.
Wie man Öl mit Öl heraus wäscht.
Oder Kaugummi mit Kaugummi

Erst wenn der Schmerz so groß ist, dass er in sich selbst ex- oder implodiert, tun sich Spalten auf, durch welche man hindurch heilen kann.
So gemein und schwer das auch klingen mag – oft genug habe ich es erlebt.
Leidensdruck zwingt mich ins Ändern und Handeln.
Weil ansonsten bliebe nur der Tod.
Und nein – tot sein mag ich nicht.
Weder innen, noch außen, geschweigedenn endgültig.

Aber vielleicht kann sich auch solches irgendwann heilen und man wächst aus Liebe.
Durch sie hindurch und drüber hinaus.
Nur jetzt…. jetzt ist Schmerz notwendig. Weiterlesen

Ich bin verunsichert

Guten Morgen, ihr Lieben  🙂

Irgendwie ist es komisch zur Zeit.
Ich fühle mich so fremd
So entwurzelt
unbekannt
nicht les- und/oder verstehbar
nicht einschätzbar

Weder in meinem Innen, meiner Seele, dem Körper oder meinem Verhalten.

Ich fühle zur Zeit so viel.
Zu viel.
Und doch nicht jenes, das vielleicht hilfreich wäre.
Nur das, das kaputt macht, verwirrt und irgendwie…. hm… traurig macht?
wütend?
ein Gefühl von krank? Weiterlesen

Schreiben wollen

– nicht schreiben wollen – lieber schlafen
– müde sein – doch lieber denken
– mich selbst hinterfragen – doch lieber rauchen
– in die Gegend starren; weg sein – doch lieber rein gehen

Es ist anstrengend heute.

Vorhin kam mein Mann in der Mittagspause Heim.
Er aß Joghurt und ich quatschte ihm die Ohren voll.
Über mein zuvor Geschriebenes.
Meine Gedanken darüber, ob vielleicht…. vielleicht einfach alles ganz einfach sein könnte. Weiterlesen

Den Tabak müssen wir auch noch eintragen

Eben war ich wieder mal rauchen.
Seit vielen Jahren führe ich Haushaltsbuch – weil es mir hilft, meine Ausgaben im Auge zu behalten; mein Verhalten zu bemerken und auch, weil es seinerzeit notwendig war, den Überblick über meine 28 Gläubiger zu behalten.
Da fiel mir ein, dass mein Mann gestern Tabak mitbrachte.
Und ich dachte eben diesen Gedanken…..

Wir….

Seit wann denke ich eigentlich im wir?! Weiterlesen

Körpergefühl

Eben war ich duschen.

Ich hatte das Gefühl, als sei ich instabil.
Als bräuchte ich etwas, um mich daran fest zu binden.
Weil es fast schien, als hätte ich keine Knochen.

Mein Körper summt und brummt noch immer in jeder Zelle.
Jedes Molekül meines Gewebes scheint sich zu bewegen.

Mein Unterkiefer mag sich nur mit Mühe nach oben zwingen und den Mund schließen lassen.
Dafür wollen die Augen kaum offen sein.
Meine Po-Backen scheinen immer weicher zu werden und sich in Folge der Schwerkraft weich und rund zu senken. Weiterlesen