Ruhe bewahren

Mahlzeit, Ihrs

Es ist grad voll krass.
Total schlimm.
Und ich bin völlig … hm…. was eigentlich?…. weil ich merke, was ich fühle.

Wie schnell sowas immer geht und wie aprupt.
Unberechenbar und unvorhersehbar.

Schreiben kann ich grad auch nich richtig.
Es wird wieder mit flachen Fingerkuppen getippt – anders, als sonst.
Man trifft oft falsche Buchstaben.

Puh…..
Ich glaub, ich bin panisch.
Irgendwas innen hat voll Angst.

Weiterlesen

Ich hasse Veränderungen

Guten Morgen, Ihrs

Es ist doch echt der Wahnsinn….
Ständig ändert sich was.
Ich komm da nicht mit.
Ich hab dann Angst.
Ich will, dass Dinge bleiben, wie sie SIND.
Und ich mich auf das Gute verlassen kann.
Dass ich SICHER bin.

Und nun?
Passiert so viel Zeug, dass ich garnicht mehr weiß, WOVOR ALLEM ich Angst haben soll.
SO VIEL.

Weiterlesen

Meine Fresse!!!!

Guten Morgen, Ihrs!

Wann darf diese Scheiße eigentlich msal aufhören?
Nein, ich red nich von Corona – das geht mir am Arsch vorbei.

Aber diese verdammten Schmerzen.
Dieses unsagbar fieße Wehtun… das braucht doch echt keiner!!!
Wir warn gesternn wirklich toal ausgeknippst.
Nichts ging mehr.

Wann hätten wir schon mal 3 Ibus geschluckt?
An einem einzigen Tag?
Wir ham 600er.
Nich so des Schmusezeug.

Weiterlesen

O.k. – also nochmal

Hi, Ihrs 🙂

Wir ham vorhin schon mal angefangn.
Ziemlich sexuell.
Dann kam der Mann überraschend vom Arzt früh zurück und irgendwer ist tooootal erschrocken und hat einfach zu gemacht.

Dann gabs Zoff mit dem Mann, weil der wohl irgendwie wütend war.
Hatte sich uffgeregt beim Autofahrn un ewig geredet von irgendwelchen Änderungen in Verkehrsgesetzen.
Dabei warn wir voll irgendwie in uns drinnen un ham überhaupt nich kapiert, was der eigentlich will.

Wir fanden den total rücksichtslos und egoistisch.
Un wenn der meint, er könnt uns ficken, dann ficken wir halzt zurück.

Weiterlesen

Dass man es (sich) oft nicht erklären kann

finde ich wohl mit am Schlimmsten.

Guten Morgen, ihr Lieben

Ich bin recht früh heute.
Bin wach seit 3.46h
Aber das ist kein großes Wunder – wir waren schon um 21h im Bett.

Gestern war eigenartig.
Zumindest dann ab abends.

Ansich war der Tag o.k. gewesen.
Wir haben erledigt, was wir tun wollten.
Ich war nach der Osteopathie noch einkaufen im Supermarkt.
Morgens waren wir schon um kurz nach 7 laufen gewesen.
Keine Ahnung – der Mann war früh wach gewesen und hatte es irgendwie eilig, raus zu kommen.

Weiterlesen

Sich permanent bedroht fühlen

Guten Morgen, ihr lieben 🙂

Es ist schon 7.
Ich hab geschlafen bis vor einer halben Stunde.

Ansich will ich um 8 einkaufen sein und der Mann gähnt schon.
Aber ich mag es nicht vergessen, bis später.
Dieses gräßliche Gefühl der Angst.
Das ständige Fürchten.
Diese Anspannung und Wachsamkeit.
Dieses Gefühl im Körper.
Wo man immer nicht so recht weiß, ob es wirklich Grund hat, oder ob man sich den nur „einbildet“.

Weiterlesen

4.27h war es heute

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ich bin wieder aufgewacht mit solch einem erschreckten Gefühl.
So, als sei man mit dem Kopf in einer Pfütze versehentlich eingeschlafen und plötzlich hoch geschreckt.
Just in dem Moment, als man fast darin ersoffen wäre.
Versehentlich.

Und es gerade noch so geschafft hat, rechtzeitig wach zu werden.

Ich hab das öfter.
Dass ich aus dem Schlaf schrecke und mich fühle, als hätte ich es eben noch geschafft, lebendig zu bleiben.
Hätte ich länger geschlafen, wäre ich gestorben.

Aber ich kann mir nicht erklären, wo das her kommt.
Weil ich mich nicht erinnern kann, was ich träumte.
Oder was ich tat.

Weiterlesen

So anstrengend wie es ist,

so spannend ist es auch zur Zeit.

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Wir waren gestern sehr früh laufen.
Und haben wieder sehr viel geredet.

Unterwegs gab es dann fast sogar Streit.
Weil da im Mann doch immer wieder Wesen auftauchen. So völlig andere, als er glaubt, zu sein.

Immer wieder sagt er, dass er „das alles noch garnicht auf dem Schirm hat“.
Dass er „bei mir zwar langsam kapiert (die PTBS und die DDNOS, oder wie die heißt)“
aber „bei sich nicht“.

Er sagt ständig so Sachen, dass er „früher immer wer anders sein wollte“.
Und „früher immer nur Rollen gespielt hatte“.
Früher immer „versucht hat, so zu sein, wie andere ihn wollten“.

Weiterlesen

Sind das die Pollen?

oder bin ich immer noch traurig?

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ob sich „normale Menschen“ wohl auch solche Fragen stellen?
Menschen ohne Trauma?
Gibt es die überhaupt?

Meine Augen sind dick und brennen.
Klebriges Zeug reibt sich daraus hervor.

Gestern war ein harter Tag.
So hab ich das wohl noch nie erlebt.
Irgendwann schrie in mir ein Kleines anz schrill und panisch nach der Mama.
Unaufhörlich nach der Mama.
Aber sie war weg.
Gegangen, ohne sich umzudrehn.
Zurück gelassen.
Geopfert.
Aufgegeben.

Weiterlesen