Bist Du Frau oder Mutter?

Was ein Tag….
Eigentlich hätte der fast gut sein können.

Was bitte reitet einen Dienstleister, der mich schon 3 Jahre kennt und der noch NIE solches Zeug gefragt hat (obwohl es für seinen Job vielleicht sogar wichtig gewesen wäre)
mich tatsächlich zu fragen,

OB ICH DIE MUTTER MEINES MANNES BIN?????

Hä?
Seh ich heute so dermaßen beschissen aus?
So viel älter, als bisher?
Sonst, wenn er schon kam?

Weiterlesen

Ich hatte sooo recht; sowas von recht

Guten Morgen, ihrs 🙂

What a fuck.
Im Moment is echt schlimm.
Wirklich schlimm.
Alles durcheinander.

Was hab *ich* zu Anfang von Corona gesagt?
„Corona wirft die Menschen auf sich SELBST.“

Und klar… *ich* hab was von Chance gefaselt und von der Möglichkeit zur Veränderung.
Und falsch ist das wohl nicht.

Aber es ist SCHWER.
Und HART.
Und verdammt, ich hab sowas von die Fresse voll!!!!
Ich will, dass Corona aufhört!!!!
Ich will, dass es aufhört, mich auf uns zu werfen!!!!!
Ich will nicht mehr geworfen werden!!!!!
Es tut weh!!!!

Weiterlesen

Kein Schreibbedürfnis

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Irgendwie ist Ruhe hier.
Keiner hat groß Lust, sich mitzuteilen.
Irgendwie ist es auch so verdammt schwer, *sich* im Moment zu fühlen.
Weil irgendwie fühlt sich grad zu viel.
Zu viel durcheinander.

Es ist derzeit irgendwie wie Suppe.
Alles in einem Topf, völlig zermust und ergo kaum erkennbar.
Kleine Brocken schwimmen herum, wo keiner weiß, was es sein soll.

Was soll ich schreiben?
Immer das Selbe?

Weiterlesen

Diese inneren Zweifler

sind schon irgendwie faszinierend.
Zum Kotzen, auch.
Aber auch so tricky; so hinterlistig; so … ach….

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Wie oft lese ich bei anderen und denke dann erst, dass ich das von mir nicht kenne.
*Das* – mit dem sich andere da so schlimm, schmerzhaft und schwer herum schlagen müssen.

Oft tut es mir selbst so weh.
Es ist oft so grauenhaft, so schmerzhaft, so unfassbar und kaum zu glauben.
Welche Grausamkeiten sich Täter ausdenken können…
Menschen.

Wie kann man so bloß sein?!
Was muß in denen alles völlig durchgeknallt sein?
Wozu das alles?
– und wie oft geht es am Ende einfach „nur“ um Geld?!

Weiterlesen

So ein Wust von Durcheinander

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Es ist halb 7 und ich bin gerade mal etwa eine halbe Stunde wach.
In mir herrscht eine Art von heillosem Gedanken-Durcheinander.
Wie ein Feuerwerk, tauchen in meinem Kopf eben die vollkommen verschiedensten oder gar gegensätzlichen Schlußfolgerungen oder Themengebiete auf und „reden“ durcheinander.

Nichts, dem man wirklich folgen könnte oder das sich irgendwie am Fadenende halten und zu Ende denken ließe.
Vielleicht sogar noch nicht einmal etwas, das man zu Ende denken BRÄUCHTE.
Nichts, das hiernach verlangt.

Weiterlesen

Ich hab ganz doll geschmerzt

un geträumtet.

Hab geschlaft.
Weil der Kopf so weh getut had.
Bin ins bed gegangen und hab da geliegt.

dann war mein Körpa ganz doll steif un in mir hads gesagt
„Das hilft dir nix!!!! Du kannst dich steif machen, wie Du willst!!!! Das hilft dir nix!!!! Wehr dich halt nicht so, dann tut´s auch nicht so weh!!!! Du wirst schon sehen… wenn Du dich nicht so wehrst, dann wirds schon gut tun!!!!!“

un ich hab gespürt, wie ich hart war, wie ein Brett und ich konnt mich nicht weich machen.
Die Füße waren eisekalt und überall Schmerzen.
Aber eigentlich bin ich ja bloß ins Bett, weil der Kopf so doll weh getan hatte.

Un wie das in mir so geredet hat, hat ein anderes innen so dran gedacht, wie das immer war.

Weiterlesen

Ich bin schon geduscht

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Banal?

Für mich ist es ein riesengroßer Schritt. Ich hab mich getraut.
Es ist früh um 7 und der Mann schläft noch.

Normalerweise trau ich mich nicht.
Normalerweise muß ich ganz leise sein.
Früher traute ich mich noch nichtmal wirklich auf´s Clo.
Aber weil irgendwann die Not zu groß wurde, MUSSTE ich mich traun.

Es fällt mir sehr schwer, „einfach zu machen“, wenn der Mann noch schläft.
Irgendwer.
Weil ich muß ja unsichtbar sein, unhörbar, unmerkbar – nicht da.

Und duschen?????
Ist alles andere, als leise und unsichtbar.

Weiterlesen

Mich selbst merken

Heute ist irgendwie ein eigenartiger Tag.
Durch die offene Balkontüre tönt immer und immer wieder durchdringendes Tatütata.
Es ist dunkel in der Wohnung, als sei es früher Abend.
Dabei ist noch nichtmal 2.

Ich bin heute eigenartig berührt.
Berührt von meinem Mann, aber auch von mir selbst.

Ich bin müde.
Und obwohl ich seit der Verschreibung dieses Muskelrelaxanz´fast schmerzfrei gewesen war, plagen mich heute Kopfschmerzen.
Auch der Rücken.

Nicht sehr stark, aber penetrant und durchdringend; eklig.

Weiterlesen

Ich bin so müde

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Dieser Typ macht mich fertig.
Aber gestern war eh hart.
Ich war allein Zuhause und hab auf den Mann gewartet.
Er war ja mit seinem Freund Essen. Meist kommt er so gegen halb 10, 10 wieder Heim. Er muß ja arbeiten.

Mein Essen war lecker und danach hab ich mir die Zeit vertrieben mit unsinnigem Mist im Fernsehen.
Gehäkelt hatte ich den Tag über schon viel – und bei unseren diffus-dunklen Lichtern kann man eh nix mehr sehn.

Jenes, das ich ihm bestellt hatte, hab ich bereits gewaschen und ihm hin gelegt.
Ich war gespannt auf seine Freude und freute mich auf ihn.
Aber ich war auch todmüde und sehnte mich nach Schlaf.
Und das langweilige Fernsehen nervte mich.

Weiterlesen

Kopfsalat

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Eben hab ich nach einem Wort gesucht, das meinen derzeitigen Zustand trifft.
Da fiel mir Kopfsalat ein.

Ganz leise, irgendwo ganz hinten im Hirn flüsterte es, dass es dieses Wort längst gäbe. Ganz in Echt und für alle.
Aber mir fiel erst mal ums Verrecken nicht ein, was ein Kopfsalat denn sein soll.

So oft, dass ich tatsächlich über mich selbst erschrecke.
Über meine Blödheit, Schusseligkeit, Vergeßlichkeit, Verwirrtheit, Ahnungslosigkeit.
Die Leere im Hirn.

Alzheimer?
Ein Hirnfresser?
Würmer?
Wo geht es hin?
Mein Hirn, mitsamt meiner Intelligenz und Klugheit?
Bleibt am Ende doch nur ein sabberndes Stück dummes Fleisch?

Weiterlesen