# Gkse – Tag 2

Gemeinsam kreativ statt einsam

Die Frage war:

Wofür seid ihr heute dankbar?

Mein Tag ist noch jung – es ist gerade 5.25h und ich bin wach seit 4.

Aber dankbar bin ich, dass ich heute ohne Kopfschmerzen aufgewacht bin.

Dass ich wenigstens etwa 5 Stunden einigermaßen gut geschlafen habe.

Dass es nun nur noch 1 Nacht ist, bis die Matratzen kommen.

Dass ich trotz all der Berichte und Warnungen im TV doch noch immer sehr entspannt bin, mit Corona.

Dass mein Mann in meinem Bett seelig schläft und ich ihn zum Ehemann habe.

Weiterlesen

# Gemeinsam kreativ statt einsam – Tag 1 (nachträglich)

Tag 1
Das Thema war:

Ein guter Moment

Ich hatte es gestern nur nicht sofort übertragen – aber ich hab mein Frühstück fotografiert.
Normalerweise fotografiere ich kein Essen.
Aber ich hab mich sehr drauf gefreut.

Hafercrunchies, Naturjoghurt, Milch zum Verdünnen und Himbeeren mit Brombeeren.
Ich liebe es.

#Thema Wahl und Orientierung

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ihr springt mich an, mit eurem Thema.
Ich lese eure Verzweilung, eure Haltlosigkeit und Ohnmacht.
Und ich fühle, wie es in mir weh tut.

Es wäre für einen Kommentar zu viel.
Zu ausufernd.
Und es ist auch mein ganz persönliches Ding.
Es muß nicht zwingend auch für Euch passen.

Aber ich kenne dieses Gefühl.
All diese inneren Wualen, diese Not und das laute Schreien innendrin nach IRGENDWAS, an dem man sich halten kann.

Weiterlesen

Zu Hause? Wurzeln?

Das ist der Titel von Maditas Beitrag, den ich eben gelesen habe.

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Statt eines Kommentars, gingen mir hierzu gleich zu viele Gedanken durch den Kopf.
Also, schreibe ich hier.

Ich habe hier einen Zettel, auf dem ich all meine Umzüge im Leben aufgeschrieben hatte.
Es war damals garnicht so leicht, alle noch zusammen zu kriegen.

Auch für meine Autos, die ich je hatte, gibt es solch einen Zettel.

Ich bin kein konstanter Mensch.
Wollte ich meine „Partner“ noch aufschreiben, ginge das nicht mehr.
Die Freier ja sowieso nicht.

Weiterlesen

Es geht wieder bissi besser

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Es ist eben 6 Uhr.
Ich bin wach seit 5.

Aufgewacht bin ich mit noch immer starken Rückenschmerzen.
Und an den Beinen brennt es.
Ich sage immer, es fühlt sich an, wie Schürfwunde.
Aber irgendwie auch wie Verbrühung.
Und auch ein bißchen, wie Entzündung innendrin.
In jedem Fall ist es eklig.
Und dauerhaft.
Man kann sich allenfalls irgendwie gewöhnen und hoffen, es irgendwann nicht mehr zu merken.

Weiterlesen

Warum (bin ich) Opfer und nicht Täter

Ich schließe mich hier mit diesem Thema mal an.
Auch ich hatte mir darüber schon oft Gedanken gemacht oder in mich hinein gefühlt.
Warum bin ich, wie ich bin?
Warum so – und nicht anders?

Weil genau genommen, hätte ich gewiß eine Wahl.
Genau und ehrlich genommen,
bin ich davon überzeugt, ich würde einen ganz passablen Täter abgeben.

Kenntnisse in Gewalt, Manipulation, Demütigung, Folter, Verursachung existenzieller Not und Ohnmacht, körperlicher Schmerzen und anderen Vorraussetzungen zur Täterschaft habe ich sicherlich genug.

Und als Frau hat man gute Chancen, völlig unerkannt und straflos über Jahrzehnte hinweg BÖSE sein zu können.
In Deutschland scheint kaum jemand auf dem Schirm zu haben, dass Frauen meist schlimmer sind, als Männer.
Weil „Mütter muß man ehren und unterstützen. Mütter sind unantastbar“.

Weiterlesen

#Thema Körper und Kranksein

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ich bin wach seit 4 und jedes Mal, wenn ich auf dem Balkon sitze, rauche und Ruhe hab (es ist jetzt 5 und ich war 3x draußen)
gehen mir Gedanken durch den Kopf.

Dieses „Ehlers Danlos Ding“ beschäftigt mich.
Zusammen mit all dem anderen.

In *mir* herrscht Uneinigkeit.
Immer, wenn es um Körper, Gesundheit und Ärzte geht.

Weiterlesen

#Thema Sport

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Eigentlich bedeutet das Thema Sport auch Scham.
Auch Prostitution und Gewalt.
Auch Mißbrauch, Erinnerung und Trigger.
Auch Angst und Kind-Erleben.
Sport bedeutet in Wahrheit mein gesamtes Leben.
Mit all seinen Schrecken.

Eben hatte ich – wie schon oft – mit meinem Mann ein kurzes, aber gutes Gespräch über Sport.
Und etliche Erkenntnisse.

Weiterlesen

#Thema *Angeregt durch andere Blogs*

Immer wieder stoße ich in euren Blogs auf Themen, wo ich denke, da mag ich auch was dazu schreiben.
Im Kommentar mag ich dann aber keine Romane verfassen.
Erst derletzt, bei Blickinanderewelten gab es das Thema „Phänomene und Kuriositäten“ und mir fiel etliches dazu ein:

Weiterlesen

Was ich alles (nicht) kann

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Jetzt haben schon so viele zu diesem Thema geschrieben – dann könnt ich ja auch mitmachen.
Vieles, das ich bei Euch gelesen habe, ist hier gleich/ähnlich. Das ist echt erstaunlich.

Manches scheint das Eine in mir zu können – ein Anderes aber nicht.
Oder viele.

Dass so viele nicht aus der Wohnung können, wenn es kein konkretes Ziel gibt, finde ich sehr auffallend.
Das ist bei uns genauso.

Einkaufen, Termine bei Thera, Arzt, Osteopathie o.ä. sind hier kein Problem.
Man geht/fährt hin und wieder Heim.
Aber einfach mal so draußen rumlaufen?
Spazieren gehen?
Sich irgendwas angucken; Schaufenster oder so? Einfach so, weil man grade Zeit oder Lust hat?
GEHT NICHT.

Weiterlesen