Es ist irgendwie so – zu? – viel

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ich bin aufgewacht um 4.37h mit verweinten, dicken, klebrigen Augen.

Irgendwie ist es Wahnsinn zur Zeit.
Es ist so grausam anstrengend.
Ich krieg irgendwie auch nichts mehr hin, Zuhause im Haushalt und so.

Gestern hab ich zumindest wieder 1 Wäsche in die Maschine gestopft. Dann hat der Mann die Mittags in den Trockner umgeladen und da liegt sie noch immer.

Keine Ahnung, wo all das Fühlen her kommt.
Im Moment bin ich so vollkommen überflutet davon.
Nachher hab ich Thera. Ich muß unbedingt aufschreiben, was die Woche alles gewesen war.
Ich war ja wirklich fast überall – im Kopf; im Gefühl; im Heute, Gestern und Vorgestern.

Weiterlesen

Ist das nicht einfach das Leben?!

Ja, auch ich „beobachte“ die derzeitigen Bewegungen unter uns.
Hier in den Blogs.
All euer Fühlen und Sein und das Kommen und Gehen.

Mauern, die zusammen fallen und andere, die sich aufbauen.
Und ja, es macht mich traurig.
Zu sehen, wie die Geisterkinder mit BlickinandereWelten kämpfen und ringen.
Um Wahrhaftigkeit.
Darum, der/die einzig Wahre(n) zu sein.
Auch.

Aber ist das wichtig?

Weiterlesen

Vielleicht ist es DAS?!

Ich merk schon – zum Putzen kommt heut keiner.
Was für Gedanken und Gefühle in mir toben…..

Spinn ich einfach nur?
Oder bin ich auf der Spur irgendeiner Wahrheit?
MEINER Wahrheit?

Dekade.
Die Dekade naht.
Abschluß einer 10-jahres-Phase.
Wieder ein Lebensabschnitt, der sich dem Ende neigt.

Und nicht nur, dass die 50 naht.
Sondern es endet hiermit auch die 49.

Weiterlesen

Zu wenig

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ich fang jetzt einfach mal an, obwohl der Mann noch hier ist und duscht.
Ich will versuchen, heute, später mal wieder zu putzen.
Vielleicht reicht die Zeit ja tatsächlich mal – er arbeitet jetzt 4 Stunden.

Es ist eine verdammt harte Zeit.
Bei Euch, aber auch hier.

Ich schlafe seit 3 Nächten total beschissen – wenn man es schlafen nennen will.
Wache laufend auf, muß ewig oft pinkeln gehn und wache dann auf mit grausigen Schmerzen, die blöderweise auch am Tag nicht verschwinden und in der nächsten Nacht umso schlimmer sind.

Scheiß Verspannungen.
Es ist irgendwie alles ein einziger Krampfhaufen.

Weiterlesen

Kriegs-Blindheit und innerer Kern

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Da hock ich nun.
Der Mann ist eben weg.
Ich weiß, ich wollt schreiben – da war so unsagbar viel in mir gewesen.
Und nun ist es weg.
Weg, wie der Mann.

Ich hätte Zeit zu schreiben.
Und nun weiß ich nicht, was.

Vorhin auf dem Balkon war es *mir* ins Gefühl gekommen – daran erinnere ich mich.
*Ich* hatte deswegen fast geweint.
Es war so riesengroß, schmerzhaft und überwältigend gewesen.
Erkenntnis.

Weiterlesen

Meine Fresse!!!!

Guten Morgen, Ihrs!

Wann darf diese Scheiße eigentlich msal aufhören?
Nein, ich red nich von Corona – das geht mir am Arsch vorbei.

Aber diese verdammten Schmerzen.
Dieses unsagbar fieße Wehtun… das braucht doch echt keiner!!!
Wir warn gesternn wirklich toal ausgeknippst.
Nichts ging mehr.

Wann hätten wir schon mal 3 Ibus geschluckt?
An einem einzigen Tag?
Wir ham 600er.
Nich so des Schmusezeug.

Weiterlesen

Glück gehabt

Das war doch nur so eine Art „Flug-Staub-Schimmel“.
Wie ein feiner Hauch Flugrost auch.
Konnt man mit nem feuchten Tuch einfach ab tupfen.
Die Ecke ist wieder weiß.
Das Tuch runter.
Und gesaugt ist auch.

Auch gezofft mit dem Mann.
Weil er das einfach nicht lassen kann.
Sein
„Ich will es doch NUR VERSTEHEN!!!“

Und sein
„ERKLÄR ES MIR!!!!“

Weiterlesen

Schweigen

Ich will schweigen.
Will nix sagen.
KANN nix sagen.
Brauch es nicht.

Ich will, dass Du zuhörst.
Dass Du da bist.
Dass Du bei mir bist.
Dass Du mich hältst; mich AUShältst.

Aber das tust Du nicht.

Ob ich reden mag, fragst Du.
Aber nein, das brauche ich nicht.
Denn Du hörst nicht zu.

Weiterlesen