Schmierzettel – ansehen; offenlegen; begreifen; sortieren

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂
Das hier wird wohl eher was für mich selbst.
Es ist viel zu viel in mir.
Viel zu viel Chaos
Viel zu viele Aspekte
Viel zu viel Fühlbares
Viel zu viel Altes
Viel zu viel von allem.

Ich bin inzwischen relativ sicher, dass mein Termin beim Osteopathen diese Türe geöffnet hatte.

Weil ich ihn während der Behandlung gefragt hatte, ob er wohl fühlen kann, wo und wohin diese Behandlung wirkt und wie stark?
Ob er den Wirkungsradius fühlt?

Und er erklärte mir, dass er lediglich an dieser Stelle fühlen kann, dass sie nach seiner Behandlung ruft.
Dass sie ihm sagt, dass er genau HIER weicher machen soll.
Dass dieses HIER heute dran ist.

Und er fühlt dann, dass es sich dort entspannt. Fühlt auch, wann er aufzuhören hat.
Aber er fühlt NICHT, wie und wohin es wirkt und was es letztlich frei legt. Weiterlesen

Schlimmer, als im Kindergarten

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ich weiß auch nicht.
Jetzt habe ich am 9.11. das letzte Mal „richtig“ geschrieben – das ist jetzt 6 Tage garnicht.

Ich bin irgendwie maulig
ungeduldig
genervt
durcheinander
zu viel von allem. Weiterlesen

Ich glaube, heute ist Kinder-Tag

Beziehung
Liebe
Erwachsenen-Beziehungen
Erwachsenen-Verhalten

Ich glaube, das ist alles irgendwie Quatsch.
Man kann eine erwachsene Beziehung nicht wie Erwachsene führen.
Nicht immer.
Nicht dauerhaft.
Und nicht konsequent.

Es sind diese Kleinigkeiten.
Sticheleien und unbewußte Äußerungen
Sätze, die das eigene Befinden zeigen.
Und der Partner reflektiert.
Wird vielleicht genau so. Weiterlesen