Alleine – und die Loverboys

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂
Eben ist mein Mann raus.

Er hat heute frei und fährt mit seinen Eltern ziemlich weit weg zu einer Veranstaltung.
Ohne mich – weil das mit ihnen und mir nicht gut ginge.
Außerdem fährt sein Vater derart ekelhaft Auto, dass ich während der 2x 3,5Std. wohl verrückt werden würde.

Er gibt dermaßen bescheuert Gas, dass man im Auto sitzt wie auf einem Kamel.
Und einem ständig der Kopf wackelt vom viel Gas – weg – viel Gas – weg – viel Gas – BREMSEN!!! – viel Gas – weg
Aber wer es mit 64 nicht kann, lernt es nie. Weiterlesen

Mario Barth, Arschlochkinder – und die Frage

von Ardalan Ibrahim in meinem Beitrag Ansturm
„Was macht der Rest von uns in der Zeit, dass „Loverboys“ (https://mylifeinprostitution.wordpress.com/2017/06/11/liebe-ohne-zwang/) und Menschenhändler so viel effektiver sind beim Anbieten von Schutz, Wohnung und einem offenen Ohr?“

Mario Barth involviert die „Arschlochkinder“ in sein humoristisches Programm.
Er lacht darüber, dass Eltern niemals zugeben würden, dass sie ein Arschlochkind in die Welt gesetzt hätten.
Eltern würden ihre Kinder immer für die intelligentesten, tollsten und wundervollsten Kinder halten.
Nur „andere“ erkennen das wahre Arschloch im Kind. Weiterlesen