Meine Fresse!!!!

Guten Morgen, Ihrs!

Wann darf diese Scheiße eigentlich msal aufhören?
Nein, ich red nich von Corona – das geht mir am Arsch vorbei.

Aber diese verdammten Schmerzen.
Dieses unsagbar fieße Wehtun… das braucht doch echt keiner!!!
Wir warn gesternn wirklich toal ausgeknippst.
Nichts ging mehr.

Wann hätten wir schon mal 3 Ibus geschluckt?
An einem einzigen Tag?
Wir ham 600er.
Nich so des Schmusezeug.

Weiterlesen

Ich sehne mich so sehr nach Ruhe

Ich will einfach nur Ruhe haben.
So große Sehnsucht nach nichts, als Ruhe….

Ich halte meinen Körper kaum aus.
Mein Körper fühlt sich so schwach.
Der ganze Körper ist wie Wackelpudding.
Keine Kraft darin und alles nur am Zittern, Beben und Schütteln.
In mir summt, brummt und vibriert es.
Alles ist einfach zu schwer.
Alles ist einfach zu viel.
Ich habe keine Kraft mehr.

Streit.
Aufruhr
Überforderung

Weiterlesen

Untenrum

Mein Gott, was zittern mir die Hände….
Es ist spannend im Moment.

Und völlig verrückt.
Da suche ich den Beitrag von A/Part, auf den ich mich beziehen möchte und begreife, dass der schon 2 Wochen her ist???? Wie kann das sein? So lange her?

Ich hatte dort kommentiert, weil es mich so erstaunte, damit nicht alleine zu sein.

Kurz darauf schloß sich dann sogar Vergißmeinnicht an und schrieb einen eigenen Beitrag dazu.
Und fast könnte man wohl langsam ein #untenrum draus machen
Wenn es sich vielleicht fortsetzt und noch andere drauf kommen….
Auf das Problem, das Gewalt so erschafft und hinterläßt – und mit dem man meist alleine zu sein glaubt.
Totgeschwiegen. Weiterlesen

Innerer Krieg

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Das Thema mit meiner Tochter beschäftigt mich ungemein.
Viel zu sehr – wenn ich meinen Körper wahrnehme und überall die Anspannungen, Verkrampfungen, Schmerzen und Energien fühle.
Das Vibrieren; das Sodbrennen; den riesigen, drückenden Knoten im Hals und im Bauch.
Das Herzrasen; die Atemlosigkeit und die Muskelverhärtungen.
Das Gefühl von „eingeschlafener Hände“ und mein verstärkt lautes Piepsen im Ohr.

Dazu kommt, dass bereits gestern über den ganzen Tag mit einer Kettensäge im Nachbargarten gelärmt wurde.
Und auch heute ist dieser Mensch schon wieder zugange.
Ich bin völlig überreizt. Trotz meinem Versuch, diesen Lärm mit Ohropax zu überleben.

Ja, es tut mir so richtig gut, wenn sie gerade mal NICHT in meinem Leben ist.
Wenn ich mich eine zeitlang NICHT kümmern brauche und mich beschäftigen, mit all dem Unsinn, den sie auf facebook in die Welt wütet.
Von dem sie glaubt, es sei derart wichtig, dass ALLE es wissen müßten.
Und wo sie verdammt nochmal ERWARTET!!!!!, dass alle Freunde und jene, die sagen sie würden sie mögen, gefälligst!!!!!! Mitleid haben sollen!!!!!
Mitgefühl; sich kümmern; sich sorgen; Verständnis haben; immer nur IHR Recht geben….. Weiterlesen

Schmierzettel – ansehen; offenlegen; begreifen; sortieren

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂
Das hier wird wohl eher was für mich selbst.
Es ist viel zu viel in mir.
Viel zu viel Chaos
Viel zu viele Aspekte
Viel zu viel Fühlbares
Viel zu viel Altes
Viel zu viel von allem.

Ich bin inzwischen relativ sicher, dass mein Termin beim Osteopathen diese Türe geöffnet hatte.

Weil ich ihn während der Behandlung gefragt hatte, ob er wohl fühlen kann, wo und wohin diese Behandlung wirkt und wie stark?
Ob er den Wirkungsradius fühlt?

Und er erklärte mir, dass er lediglich an dieser Stelle fühlen kann, dass sie nach seiner Behandlung ruft.
Dass sie ihm sagt, dass er genau HIER weicher machen soll.
Dass dieses HIER heute dran ist.

Und er fühlt dann, dass es sich dort entspannt. Fühlt auch, wann er aufzuhören hat.
Aber er fühlt NICHT, wie und wohin es wirkt und was es letztlich frei legt. Weiterlesen

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen….

Guten Morgen, Euch 🙂

Das Fatale an Entwicklungen ist ja irgendwie doch immer, dass man sie kaum bemerkt.

Das ist wie beim Abnehmen.
Weil man ja immer da ist und dabei zusieht, ist es fast unmöglich, die einzelnen Schritte zu bemerken und Wert zu schätzen.

Nur meist ANDERE, die einen vielleicht einige Wochen nicht gesehen hatten, bemerken es.
Von außen. Weiterlesen

Nein, Ehrlichkeit ist nicht einfach

War es ein Fehler?!
Ich habe ihn den vorherigen Text lesen lassen.
Ich habe ihn gefragt, ob er will.

Er hatte gemeint, das könnte ganz spannend sein.
Nun sitzt er hier und ist traurig.
Betroffen.
Nachdenklich und verletzt.

Er sagt, es erschreckt ihn.
Er hätte nicht gedacht, dass ich so leide.
Auch, dass ihm die Liebe darin viel zu kurz käme.
Und – der Sex viel zu groß wäre. Weiterlesen

Was ein K(r)ampf

Guten Morgen 🙂

Keine Ahnung, was im Moment mit meiner Seele und meinem Körper los ist…..
Ich schrieb einst davon und ja, es ist wohl anstößig und hm…. – besonders am Morgen.
Aber mein Gedärm spinnt zur Zeit wieder – dafür gibt es kaum einen Ausdruck.

Oft war ich schon früher bei Ärzten gewesen und wollte wissen, was das wohl ist und ob, bzw. was man tun kann, damit das aufhört.
Früher da hatte ich das wohl 1x im Monat – recht regelmäßig.
„Früher“ begann als Kind.
Früher nahm man mich weder ernst, noch kapierte einer, wovon ich eigentlich sprach. Weiterlesen

Es war einer von uns

Eben kam auf Sky ein als Krimi deklarierter Film.
Ich bin rein geraten und hängen geblieben.
Ein Krimi mag es sicher sein.
Vielmehr ist es aber ein Film über Gewalt und Mißbrauch.
Über Täterloyalität.
Darüber, wie Gewalt funktioniert – an Frauen genauso, wie an Kindern.

Ich konnte nicht still davor sitzen.
Ich konnte es nicht aushalten, ihn am Stück zu sehen.
Er hat mich getriggert und gequält.

Obwohl er eine deutsche Produktion ist – oder vielleicht sogar deshalb – fand ich ihn unsagbar klar, ausdruckstark und deutlich.
Sehr nachvollziehbar und von daher auch für Menschen ohne Gewalterfahrung äußerst lehrreich.
Er hilft zu verstehen; nachzuvollziehen und das Unbegreifbare zu begreifen.

Eben habe ich erstaunt festgestellt, dass man den kompletten Film auf Youtube gucken kann. Am Stück.
Das Teilen, bzw. Einbetten ist auf Wunsch wohl untersagt.
Verlinken darf man jedoch und das möchte ich hier gerne tun:

Es war einer von uns (ganzer TV-Film)