#AwesomeBloggerAward (1)

Erstaunlicherweise wurde ich am selben Tag gleich 2x nominiert, worüber ich nach so langer Zeit ohne Award tatsächlich sehr glücklich bin.
Ich möchte hier beginnen mit der Nominierung durch die liebe Kopfstimme.

Und bedanke mich herzlich für die Nominierung.

Die Fragen stellen tatsächlich eine Herausforderung dar und sind nicht ganz so leicht zu beantworten.
Das wird hier tatsächlich ein Beitrag, der nicht kurz und auf einen Rutsch zu tippen sein wird.
Also beginne ich erstmal mit dem bürokratischen Vorspiel:

Weiterlesen

Es ist irgendwie so – zu? – viel

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ich bin aufgewacht um 4.37h mit verweinten, dicken, klebrigen Augen.

Irgendwie ist es Wahnsinn zur Zeit.
Es ist so grausam anstrengend.
Ich krieg irgendwie auch nichts mehr hin, Zuhause im Haushalt und so.

Gestern hab ich zumindest wieder 1 Wäsche in die Maschine gestopft. Dann hat der Mann die Mittags in den Trockner umgeladen und da liegt sie noch immer.

Keine Ahnung, wo all das Fühlen her kommt.
Im Moment bin ich so vollkommen überflutet davon.
Nachher hab ich Thera. Ich muß unbedingt aufschreiben, was die Woche alles gewesen war.
Ich war ja wirklich fast überall – im Kopf; im Gefühl; im Heute, Gestern und Vorgestern.

Weiterlesen

Ruhe bewahren

Mahlzeit, Ihrs

Es ist grad voll krass.
Total schlimm.
Und ich bin völlig … hm…. was eigentlich?…. weil ich merke, was ich fühle.

Wie schnell sowas immer geht und wie aprupt.
Unberechenbar und unvorhersehbar.

Schreiben kann ich grad auch nich richtig.
Es wird wieder mit flachen Fingerkuppen getippt – anders, als sonst.
Man trifft oft falsche Buchstaben.

Puh…..
Ich glaub, ich bin panisch.
Irgendwas innen hat voll Angst.

Weiterlesen

Ich hasse Veränderungen

Guten Morgen, Ihrs

Es ist doch echt der Wahnsinn….
Ständig ändert sich was.
Ich komm da nicht mit.
Ich hab dann Angst.
Ich will, dass Dinge bleiben, wie sie SIND.
Und ich mich auf das Gute verlassen kann.
Dass ich SICHER bin.

Und nun?
Passiert so viel Zeug, dass ich garnicht mehr weiß, WOVOR ALLEM ich Angst haben soll.
SO VIEL.

Weiterlesen

Zu wenig 2

Schon eigenartig….
Eben fällt mir auf, dass ich im vorherigen Beitrag doch vielmehr über
ZU VIEL
geschrieben hatte und ursprünglich ganz Anderes schreiben wollte.

Zu wenig
hätte erzählen sollen
dass wir zur Zeit viel zu wenig putzen
zu wenig häkeln
zu wenig schreiben
zu wenig laufen gehen.

Und dass wir in uns versuchen raus zu finden, ob es an all diesem zu Wenig liegt,
dass wir vielleicht derart angespannt sind
und solche Schmerzen haben.

Ob uns vielleicht ein Ausgleich fehlt?

Weiterlesen

O.k. – also nochmal

Hi, Ihrs 🙂

Wir ham vorhin schon mal angefangn.
Ziemlich sexuell.
Dann kam der Mann überraschend vom Arzt früh zurück und irgendwer ist tooootal erschrocken und hat einfach zu gemacht.

Dann gabs Zoff mit dem Mann, weil der wohl irgendwie wütend war.
Hatte sich uffgeregt beim Autofahrn un ewig geredet von irgendwelchen Änderungen in Verkehrsgesetzen.
Dabei warn wir voll irgendwie in uns drinnen un ham überhaupt nich kapiert, was der eigentlich will.

Wir fanden den total rücksichtslos und egoistisch.
Un wenn der meint, er könnt uns ficken, dann ficken wir halzt zurück.

Weiterlesen

Was auch immer die Zeit rum geht

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ich komm zu nix.
Mir rennt die Zeit weg.
Ständig muß man sich entscheiden, was (einem) wichtiger ist.
Prioritäten setzen.

Ich weiß schon garnicht mehr, was gestern wichtiger war, als Blog schreiben.
Der Mann steht grade wieder so derart früh auf – oder wir so spät?
Jedenfalls ist erstmal keine Allein-Zeit.
Dann wuselt er hier rum und macht sich fertig fürs Büro.
Und wenn er dann weg ist, rennt der Countdown über 2 Stunden.

Seit Montag schafft er also die paar Stündchen.
Und seitdem komm ich irgendwie nicht hinterher mit PRIORITÄTEN.

Weiterlesen

Dass man es (sich) oft nicht erklären kann

finde ich wohl mit am Schlimmsten.

Guten Morgen, ihr Lieben

Ich bin recht früh heute.
Bin wach seit 3.46h
Aber das ist kein großes Wunder – wir waren schon um 21h im Bett.

Gestern war eigenartig.
Zumindest dann ab abends.

Ansich war der Tag o.k. gewesen.
Wir haben erledigt, was wir tun wollten.
Ich war nach der Osteopathie noch einkaufen im Supermarkt.
Morgens waren wir schon um kurz nach 7 laufen gewesen.
Keine Ahnung – der Mann war früh wach gewesen und hatte es irgendwie eilig, raus zu kommen.

Weiterlesen

Wer ist man bloß?

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Endlich!!!!
Endlich ham wir wieda Luft am Kopf.

Meine Fresse… das ist so derart anders, wenn diese Fusseln weg sind.
Man ist doch gleich ein völlig anderer Mensch, wenn man Glatze trägt.

Was ein Aufriß.
Nun müssen die Friseure einen tatsächlich erstmal zum Händewaschen schicken.
Danach gibts dann Desinfektionsmittel auf die Hände.
Und man muß aufschreiben, wie man heißt und von wann bis wann man im Laden war.
Und dann kriegt man die Haare gewaschen – ob man will, oder nicht.
Und dann kriegt man endlich, was man WILL.
Wolle runter.

Weiterlesen

Ständig anders

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Manchmal würde ich mir ja echt wünschen, dass dinge einfach mal blieben, wie sie sind.
Wie sie waren.
EIN Mal.
Oder zwei.
Oder öfter.
Oder…

Man kann sich einfach nicht einstellen.
Oder drauf verlassen.
Nicht mal auf sich selbst.
Ständig soll man gucken, was ist.
Weil immer irgendwie anders ist, als „sonst“ – und es dieses SONST in Wahrheit garnicht gibt.

Weiterlesen