Du mußt unter Menschen

… hat er das vorhin geschrieben?
Hab ich das richtig im Kopf?

Eben wurde der Termin zum Sport abgesagt.
Man hat der Trainerin geschrieben, wie sich der Körper fühlt.
Und dass man hofft, sie hat Verständnis.
Weil man nicht weiß, ob es gut sei, Sport zu machen
obwohl
man wechselt zwischen Schüttelfrost und Hitzewallungen
man Kopfweh hat
man Körperschmerzen hat
man Brechreiz hat
man Kreislauf hat
und andere Befindlichkeiten.

Es ist verdammt kurzfristig und bislang hat sie noch nicht geantwortet.
Es wird gehofft, dass es klar geht.
Und dass der Sport tatsächlich eher eine Verschlimmerung gefördert hätte, als eine Besserung.
Dass man nicht auf etwas verzichtet, das hilft. Helfen WÜRDE.

Man fragt sich innendrin, ob das irgendeine Abwehr gegen den Sport ist.
Irgendwas Unbewußtes.
Hofft aber, dass es vielmehr Selbstfürsorge, Selbstliebe, Achtsamkeit und Bewußtheit ist.

Weiterlesen

Die Frage nach dem NORMAL

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Vielleicht schaffe ich es heute, zumindest ein klein wenig vom gestrigen Durcheinander aufzuschreiben.
Es ist kurz vor 6 und der Mann schläft.
Die Zeitumstellung schafft wieder Durcheinander im inneren System.
Wann werde ich müde? Wann stehe ich auf?

Ich hatte gestern bis 7 geschlafen – zumindest sagte das der PC.
Auf den Telefonen war schon 8.
Hm… – aber gut… wir waren auch erst um 1 ins Bett gegangen.

Ich hatte die Nacht schon wieder von meiner Mama geträumt.

Weiterlesen

Der einzige Lohn

Es ist so gruselig.
So verdammt krass.

Eben saß ich auf dem Balkon mit meiner Zigarette und führte im Kopf ein fiktives Gespräch mit meiner Trainerin.
Wir hatten ja gestern über Prostitution gesprochen und darüber, wie sowas wie der Hurenethos; die Hurenehre längst qualvoll verreckt sind.
Sowas gibt es heute einfach nicht mehr.
Stattdessen bloß noch immer tabuloser, immer zügelloser – und dümmer.

Sie war erschrocken über all die Praktiken, die heute so völlig normal sind.
Das hatte sie nicht gewußt.
Sie dachte, es würde noch immer safer gearbeitet werden.

Weiterlesen

Verwirrt

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Eben hab ich mich gefragt, ob es denn eigentlich schon ein neues Monatsthema gibt?
Ich hab versucht, danach zu suchen – mit unterschiedlichen Formulierungen. Aber nichts gefunden.
Ist es ausgefallen? Oder bin ich bloß kein Follower von jemandem, der mitmacht?

Warum ist dieses Aufarbeiten bloß immer so anstrengend?
Wir – innendrin, aber auch beim Mann – könnten immerzu nur schlafen.
Die Träume im Schlaf, sind dann aber genauso anstregend, als sei man wach geblieben.
Manchmal hat man das Gefühl, man wacht müder auf, als man ins Bett gegangen ist.

Weiterlesen

Der Mann ist im Bad

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ein paar Minuten hab ich Zeit zum Schreiben.
Ich bin schon geduscht und gefrühstückt hab ich auch.
Nachher noch schnell Zähne putzen und mal wieder Farbe ins Gesicht.
Die Haare sind heute mal ausnahmsweise offen.
Sonst haben wir hinten meist unseren Zopf.

Es ist halb 8.
Mal gucken, wann wir fahren.

Vorhin habe ich bei multiplepersönlichkeit den neuen Beitrag gelesen.
Beim Lesen habe ich die ganze Zeit genickt, an die Prostituition gedacht und all diese Gefühle im Beitrag bestätigt.
Ja, genau SO ist es – hat es innen gedacht.

Bis wir unten dann erkannten und begriffen, dass es um Anorexie geht.
Nicht um Prostitution.
Und dennoch – es fühlt sich exakt gleich an.

Weiterlesen

Aufgeräumt

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Gestern kam ich nicht zum Schreiben.
Ich war den ganzen Tag damit beschäftigt, die Bude sauber zu machen.
Betten mal wieder beziehen – irgendwie gefällt es mir, ein neues Jahr sauber und frisch zu beginnen – 5 Maschinen Wäsche zu waschen und hier herum zu putzen.

Ich habe mir, nachdem Vergißmeinnicht mir vom Grünen Lichtsaft erzählt hatte, nun ein Buch hierzu bestellt.
Irgendwie ist mir Natur sympathischer, als Chemie.
Und trotzdem gruselt mich ein wenig.
Kann man solchen Dingen vertrauen?

Aber wenn nicht der Natur – wie dann der Chemie?

Ich warte nun auch wieder auf bequeme Hosen.
Nachdem in unserem Urlaub jede Hose gekniffen hatte – außer jener mit Gummizug – haben wir entschieden, dass von den Gummizughosen nochmal 2 her müssen.

Weiterlesen

An die Freier und andere Ficker auf meinem Blog

Guten Morgen – bzw. Hallo 🙂

Eben habe ich wieder einen neuen Follower auf den Blog bekommen.
Ich meine mich vage erinnern zu können, den Namen bereits woanders gelesen zu haben.
Immer wieder ringe ich mit und in mir, ob ich es wohl gut finde; finden kann; will; möchte, dass augenscheinlich und demonstrativ wild fickende Männer hier auf meinem Blog sind.

Letztlich kann ich daran ohnehin nichts ändern.
Letztlich spielt es keine Rolle, was ich diesbezüglich möchte – weil ich nur entscheiden kann, ob mein Blog öffentlich ist oder privat.
Und wenn ich – was so IST – öffentlich schreibe, kommt, wer kommen möchte.

Hin und wieder frage ich mich, was sie bei mir suchen. Weiterlesen

Blutmond

Ich weiß nicht….
Heute ist Mondfinsternis, habe ich gelesen.
Irgendeine ganz besondere; eine seltene.
Nie wieder werden WIR eine solche sehen können – heißt es in den Medien.

Nicht wir, die eben leben – erst spätere Generationen.

Ich habe keine Vorstellung, was kommen wird.
Ich habe nur eine Vorstellung, was war.

Es heißt, der Mond würde rot werden.

Rot war er doch schon oft.
Blutmond.
So heißt er, im „Rotlichtmilieu“. Weiterlesen

Suchworte

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

eben dachte ich noch, ich weiß heute wieder nichts zu schreiben.
Wir hatten einen äußerst langeweiligen Sonntag auf dem Sofa mit nix Gscheitem im Fernsehen.
Das Einzige, das noch geblieben war, war mein Traurigsein.
Es zu fühlen, zu begreifen und zu merken, welch große Kindernot darin verwoben ist.

Und ich hätte eigentlich die ganze Zeit weinen können – aber ich wollte nicht.
So schlief ich ein bißchen, häkelte und gammelte hier herum.

Meine Erdbeeren, die ich gestern gekauft hatte, waren voller Fruchtfliegen.
So hatte ich gestern dann auch hiermit zu tun, damit ich sie schnell wieder aus der Wohnung bekam. Weiterlesen