Ich schmecke nicht

dachte vorhin eins auf dem Balkon.

Wie bitte kommt man denn auf SOWAS?

„Wenn ich ein Mastschwein wäre, könnte man mich nicht essen. Ich würde ganz bestimmt ganz fürchterlich schmecken.
Mit all dem Stress, den Entzündungswerten, der Angst und dem Trauma und allem.“

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Manchmal kann man sich echt nur über sich selbst wundern.
Zum Glück, BIN ich kein Mastschwein.

Weiterlesen

Gedankenlesemaschine

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Heute ist es wieder mal eher früh.
Ich war gegen 5 aufgestanden. Und jetzt, wo ich hier anfange zu schreiben, ist es 5.21h.

Ich bin noch immer sehr dankbar für die Idee, uns das Wasserding umzutauschen in Kaltschaum.
Ich FREUE mich wieder auf mein Bett.

Und, wenn ich früh um 3 oder 4 aufwache, weil meine Blase voll ist, dann kehre ich nun schlicht und ergreifend ZURÜCK ins Bett.
So gut wie schmerzfrei und voller Freude.

YES, I can 🙂

Weiterlesen

Komische Zeit wieder

Guten abend, ihr Lieben 🙂

Komisch… nur, ohne Lachen.
Irgendwie so alles auf einmal und total durcheinander.
So Alles und Nichts.
So DA und NICHTDA.

Ich träume von Riesenschwänzen.
Keine Ahnung, was da sonst noch war.
Ich weiß noch nichtmal mehr genau… hatte diesen Riesenschwanz ein Typ?
Wer?
Oder hatte ihn nicht sogar ich SELBST?

Ver-rückt.

Nichts desto trotz hab ich endlich mein Tuch geschafft.
Während des Häkelns fand ich es irgendwie wirklich nicht mehr soooo doll.
Der Wollböbbel war schöner.
So zusammen.

Weiterlesen

Fremdseinsgefühle

und Annäherungen

Schönen Nachmittag, Euch 🙂

Der Mann ist eben weg.
Wir ham den Tag damit verbracht, viel zu häkeln.
Erstaunlich, wenn man mal wirklich jede Minute aufschreibt, die man die Wolle in den Händen hat und dann so liest:
7min
9min
47min
11min
alles an einem einzigen Tag un noch viel mehr sowas.

Dazwischen wird geraucht, PC geguckt, Wäsche gemacht, gespült, … alles halt.
Un dann gleich wieder an die Wolle.

Weiterlesen

Dieses ominöse sich-selbst-im-anderen-finden-oder-erkennen

….
….
hm – ich weiß keinen Gruß, merk ich grad.
Ou!!!!
*aber wer kennt „Ou!!!“ schon als Gruß?*

Egal.

Hallo in die Runde!
Keine Ahnung, wer ich bin. Ich weiß nur, dass es mir eher schwer fällt, zu schreiben.
Den Kommentar woanders eben, hab ich jedenfalls wieder gelöscht.
Ich finde einfach nicht die richtigen Worte.

Wenn ich Dusel hab, dann kann ich das wenigstens hier.
Sich selbst fühlen.
Das ist schon was Eigenartiges.
Sehr, sehr eigenartig.

Da hat man ewig gedacht, man sei EINS – normal halt, so, wie alle.
Und dann muß man feststellen, dass man garnicht immer da ist.
Weil da auch andere sind.
Sehr, sehr eigenartig.

Weiterlesen

Oh Mann

Meine Thera hat mir geholfen.
Irgendwie.
So, wie so oft.
Und wenn es nur daran liegt, dass sie erzählt, dass auch ihr Mann so sei.
SO – so, wie so viele Männer.

Kurz bevor ich gegangen war, hatte ich mal wieder an den Mann hin-monologisiert.
Nicht, dass ich das so will – aber er sagt einfach nie was.

Ich hab ihm gesagt, dass er seinen Kindern mal einen schönen Gruß sagen soll.
Falls die das noch nicht gelernt hätten:
Überall, wo man unaufhörlich etwas RAUS nimmt, ist irgendwann mal LEER.

Man kann nicht immer nur nehmen, wollen und fordern – und glauben, das geht ewig so weiter.

Weiterlesen

Dieses verzweifelt weinende nicht-reden-Können

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Gestern war es wieder mal da.
Der Mann hat es geschafft.
Wunderbar…. – nicht.

Keine Ahnung – manchmal geht er mir einfach nur auf die Eier.
Wie kann man nur immer so blöd sein.
Wie kann man immer nur Zeug erwarten, das man selbst nicht kann.

Und warum, verdammt nochmal, will der eigentlich von mir, dass ich im Internet Zeug über Trauma zusammen suche – weil „er begreift das immer nicht“ – und dann LIEST er nicht?!

Ständig will der Erklärungen!!!!!
Ewig fragt der mich nach irgendwas!!!!!
Dabei hat der mich eben derart getriggert und sonstwohin geschleudert.
Und wenn ich dann garnicht sprechen kann
oder eben nur SO, wie es eben geht
dann ERWARTET DER TATSÄCHLICH EINEN ERKLÄR-BÄR!!!!!

Weiterlesen

Doch nur ein Virus?

Ich war bei der Ärztin.
Und es war, wie es meistens ist – schnell.
Und mit viel von ihrem Lachen.

Sie scheint irgendwie immer über mich zu staunen.
Auch zu schmunzeln.
Ein bißchen den Kopf zu schütteln.
Sich zu wundern, dass man Dinge auch SO sehen kann.

Jedenfalls hatte sie mir erklärt, dass nicht jeder Kotz-Durchfall psychosomatisch sei.
Eigentlich sogar vielmehr die Seltensten.

Und auch bzgl. des Datums…. um Weihnachten herum sei der Mist rumgegangen.
In ihrem Notdienst am 27. hätte sie über 100 Patienten gehabt, die Kotz-gedurchfallt hätten.
Ich müsse unbedingt lernen, dass auch bei mir nicht alles psychisch sei.
Auch ich hätte einen Körper, der auch mal schlicht und ergreifend KRANK sein kann.

Weiterlesen

4 ganze Tage erst

ist 2020 alt.
Ich habe bislang dieses Jahr noch kein einziges Mal von Hand geschrieben.
Und doch sind bereits etliche, gravierende Dinge passiert, die große Veränderungen einläuten.
Ich bin gespannt.

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Am meisten erschreckt mich irgendwie, dass dieses 2020 mir nun keine Chance mehr läßt zu realisieren, dass ich bald 50 werde.
50.
Das ist irgendwie innendrin eine sehr eigenartige Zahl.
Sie fühlt sich so völlig falsch an.
Viel zu alt.
Total gruselig und absolut unmöglich.

Und wenn ich in den Spiegel schaue und mein Gesicht sehe

Weiterlesen

Warum rennt die Zeit so davon?

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

2 Tage nicht geschrieben… und ich hab es nicht wirklich gemerkt.
Zack – sind Tage vergangen und man weiß kaum, wie und wohin.

Wenn ich denke, dass wir in nicht mal 1 Woche fahren?!
Dass so bald Weihnachten ist, dass ich vermutlich wieder kaum merke, dass die Zeit schon rum ist?

In meinem Kalender stehen noch etliche Termine bis dahin.
Manche auch für den Mann.

Heute Abend, z.Bsp., bin ich schon wieder (warum schon wieder? Ist doch schon ewig her, dass er mal weg war) alleine.
Er trifft sich wieder mit seinem besten Freund.
Er hat ihm ziemlich viel zu erzählen, was in letzter Zeit alles (bei ihm) passiert ist
Und er freut sich auf den Blick des Freundes, wenn er unversehens mit diesem neuen Auto vor dessen Türe vorfährt, um ihn abzuholen.

Weiterlesen