Und sonst so?

Ich habs gestern ja in nem Kommi geschrieben.
Gestern war schön.

2 Stunden auf einsamen Feldern gelaufen.
Dann draußen auf dem Balkon nacheinander Fußbäder – der Mann und wir.
Nagelpflege und Verwöhnprogramm in der Sonne.
Kaum ein anderer Nachbar war auf dessen Balkon.
Ruhe, Besinnung und Einkehr.
Gute Gespräche.
Nähe und Liebe.
Es war wunderschön.

Weiterlesen

# Gkse – Tag 2

Gemeinsam kreativ statt einsam

Die Frage war:

Wofür seid ihr heute dankbar?

Mein Tag ist noch jung – es ist gerade 5.25h und ich bin wach seit 4.

Aber dankbar bin ich, dass ich heute ohne Kopfschmerzen aufgewacht bin.

Dass ich wenigstens etwa 5 Stunden einigermaßen gut geschlafen habe.

Dass es nun nur noch 1 Nacht ist, bis die Matratzen kommen.

Dass ich trotz all der Berichte und Warnungen im TV doch noch immer sehr entspannt bin, mit Corona.

Dass mein Mann in meinem Bett seelig schläft und ich ihn zum Ehemann habe.

Weiterlesen

Ich glaub, ich hatte noch nie

Pipi in den Augen wegen eines Autos. Jedenfalls nicht so.

Wir sind wieder Daheim.
Wohlbehalten und nahezu entspannt.
Es war ein schöner Tag – auch, wenn er anders verlaufen ist, wie wir geplant hatten.
Aber bisher waren wir immer nur samstags dort auf dem Weihnachtsmarkt; den Sonntag hatten wir immer vermieden.
Als hätten wir es gewußt.

Es war derart voll, dass wir einfach weiter fuhren.
Also SOOOOOO voll…. dass man nicht glauben kann, dass derart viele Menschen aus so vielen Autos und Reisebussen dort überhaupt hin passen.

Dabei waren wir garnicht mal sooo spät.
Der war grade mal seit 1 Stunde offen.

Weiterlesen

Gerade wabbert mir durch den Kopf

dass das doch garantiert auch wieder *Sowas* sein muß.
Sowas, das man in sich ansehen und reflektieren muß.
Mal genauer hin sehen und hin fühlen.
Es erforschen und durchleuchten.

Was ist das für ein Gefühl?
Oder mehrere?

Wo kommt es her? Warum? Und wozu?
Was will es?
Wohin will es mich führen?

Diese Zerrissenheit und Aufgeregtheit? Nervosität?

Weiterlesen

Pipi in den Augen

Ich hab eben eine Mail gekriegt von der netten Frau vom OEG.
Sie wollte mir gerne noch vor dem Wochenende Bescheid sagen, dass es keine Untersuchung geben wird.
Ich brauche nicht zum Gutachter o.ä.
Mein OEG läuft aufgrund von Arzt- und Therapeutenberichten weiter.
Der Brief kommt dann auch noch per Post. Darauf habe ich seit März gehofft.

Die nächste Überprüfung ist dann auch nicht in 2 Jahren, sondern erst Ende 2024.
Mir fällt der ganze Mount Everest vom Herzen.
Ich bin dankbar.

Mich selbst merken

Heute ist irgendwie ein eigenartiger Tag.
Durch die offene Balkontüre tönt immer und immer wieder durchdringendes Tatütata.
Es ist dunkel in der Wohnung, als sei es früher Abend.
Dabei ist noch nichtmal 2.

Ich bin heute eigenartig berührt.
Berührt von meinem Mann, aber auch von mir selbst.

Ich bin müde.
Und obwohl ich seit der Verschreibung dieses Muskelrelaxanz´fast schmerzfrei gewesen war, plagen mich heute Kopfschmerzen.
Auch der Rücken.

Nicht sehr stark, aber penetrant und durchdringend; eklig.

Weiterlesen

Frei sein

Ich muß nochmal kurz – lang hab ich nicht Zeit, weil ich mitten im Rumkramen und Putzen bin.

Aber es kam mir eben wieder in den Kopf.
Wie meine Thera in der letzten Stunde sagte, darüber müßten wir mal sprechen – aber es zerfiel wieder….
Freisein – was ist das überhaupt?

Was meine ich damit, wenn ich mich oft so sehr nach Freiheit sehne?

Weiterlesen

Die Knöpfe löschen

Mahlzeit, ihr Lieben 🙂

Ich bin später heute – war schon beim Friseur.

Ich liebe meinen Friseur – und eigentlich den ganzen Laden.
So viele Menschen auf einem Haufen, die sich mit Reflektieren, Heilen, Göttlichem, Aura u.s.w. befassen.
Und die auch sagen, dass das ihren Kundenstamm massiv beeinflußt.
Die arbeiten dort alle GERN.
Und so, dass es ihnen gut tut.
Auch mal Päuschen, Kaffee und oft Zeit für gute Gespräche.

Schade, dass es das so selten gibt.
Und am Ende kommt das Geld (fast) von allein – nicht so, wie in jenen Firmen, die sich ausmergeln, selbst zerstören und Angestellte benutzen und verbrauchen. Weiterlesen

Schön ☺️ – ein Anfang

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Weil ihr vielleicht neugierig seid, sage ich direkt:
Es war schön gestern.

So aufgeregt, ängstlich, nervös und was noch ich auch gewesen war
Und welche Gedanken ich auch gehabt haben mag, als sie auf den Parkplatz fuhren
Es war tatsächlich ein schöner Abend.

Sicher – anfangs waren wir alle 4 recht zurückhaltend.
Bißchen unsicher und keiner wußte recht, was er sagen sollte.
Eine synthetisch hergestellte Kennenlernsituation; irgendwie unnatürlich. Weiterlesen