#AwesomeBloggerAward (1)

Erstaunlicherweise wurde ich am selben Tag gleich 2x nominiert, worüber ich nach so langer Zeit ohne Award tatsächlich sehr glücklich bin.
Ich möchte hier beginnen mit der Nominierung durch die liebe Kopfstimme.

Und bedanke mich herzlich für die Nominierung.

Die Fragen stellen tatsächlich eine Herausforderung dar und sind nicht ganz so leicht zu beantworten.
Das wird hier tatsächlich ein Beitrag, der nicht kurz und auf einen Rutsch zu tippen sein wird.
Also beginne ich erstmal mit dem bürokratischen Vorspiel:

Weiterlesen

Vielleicht ist es DAS?!

Ich merk schon – zum Putzen kommt heut keiner.
Was für Gedanken und Gefühle in mir toben…..

Spinn ich einfach nur?
Oder bin ich auf der Spur irgendeiner Wahrheit?
MEINER Wahrheit?

Dekade.
Die Dekade naht.
Abschluß einer 10-jahres-Phase.
Wieder ein Lebensabschnitt, der sich dem Ende neigt.

Und nicht nur, dass die 50 naht.
Sondern es endet hiermit auch die 49.

Weiterlesen

Zu wenig 2

Schon eigenartig….
Eben fällt mir auf, dass ich im vorherigen Beitrag doch vielmehr über
ZU VIEL
geschrieben hatte und ursprünglich ganz Anderes schreiben wollte.

Zu wenig
hätte erzählen sollen
dass wir zur Zeit viel zu wenig putzen
zu wenig häkeln
zu wenig schreiben
zu wenig laufen gehen.

Und dass wir in uns versuchen raus zu finden, ob es an all diesem zu Wenig liegt,
dass wir vielleicht derart angespannt sind
und solche Schmerzen haben.

Ob uns vielleicht ein Ausgleich fehlt?

Weiterlesen

Was auch immer die Zeit rum geht

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ich komm zu nix.
Mir rennt die Zeit weg.
Ständig muß man sich entscheiden, was (einem) wichtiger ist.
Prioritäten setzen.

Ich weiß schon garnicht mehr, was gestern wichtiger war, als Blog schreiben.
Der Mann steht grade wieder so derart früh auf – oder wir so spät?
Jedenfalls ist erstmal keine Allein-Zeit.
Dann wuselt er hier rum und macht sich fertig fürs Büro.
Und wenn er dann weg ist, rennt der Countdown über 2 Stunden.

Seit Montag schafft er also die paar Stündchen.
Und seitdem komm ich irgendwie nicht hinterher mit PRIORITÄTEN.

Weiterlesen

Oh Mann….

jetzt ist sie wieder alleine.

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Es ist so traurig, irgendwie.
Der Typ meiner Tochter hat Schluß gemacht.
Wieder einmal so einer.
Sobald es schwierig wird, sind sie weg.

Es tut mir Leid für sie.
Ich weiß, wie sehr sie sich nach was Dauerhaftem sehnt.
Nach echter Liebe, Zusammenhalt und Echtheit.

Und nun war es schon wieder nur heiße Luft.
8 Wochen.
Länger hatte es nicht gehalten.
Und ich hab nachgeguckt im Chat – schon seit sicher 3 Wochen war sie traurig, weil es ewig nur Streit gab.

Weiterlesen

Wer ist man bloß?

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Endlich!!!!
Endlich ham wir wieda Luft am Kopf.

Meine Fresse… das ist so derart anders, wenn diese Fusseln weg sind.
Man ist doch gleich ein völlig anderer Mensch, wenn man Glatze trägt.

Was ein Aufriß.
Nun müssen die Friseure einen tatsächlich erstmal zum Händewaschen schicken.
Danach gibts dann Desinfektionsmittel auf die Hände.
Und man muß aufschreiben, wie man heißt und von wann bis wann man im Laden war.
Und dann kriegt man die Haare gewaschen – ob man will, oder nicht.
Und dann kriegt man endlich, was man WILL.
Wolle runter.

Weiterlesen

Ich hatte sooo recht; sowas von recht

Guten Morgen, ihrs 🙂

What a fuck.
Im Moment is echt schlimm.
Wirklich schlimm.
Alles durcheinander.

Was hab *ich* zu Anfang von Corona gesagt?
„Corona wirft die Menschen auf sich SELBST.“

Und klar… *ich* hab was von Chance gefaselt und von der Möglichkeit zur Veränderung.
Und falsch ist das wohl nicht.

Aber es ist SCHWER.
Und HART.
Und verdammt, ich hab sowas von die Fresse voll!!!!
Ich will, dass Corona aufhört!!!!
Ich will, dass es aufhört, mich auf uns zu werfen!!!!!
Ich will nicht mehr geworfen werden!!!!!
Es tut weh!!!!

Weiterlesen

Ich glaub, das muß ich morgen

mal mit der Thera besprechen.
Vielleicht druck ich den Text hier auch eben mal aus, wenn ich fertig bin.

Gerade beim Rauchen ging mir das weiter durch den Kopf – inzwischen hab ich geduscht und gefrühstückt.

Weil komisch irgendwie…. mit der Scham, den Grenzen und all dem….
Ich will hier im Blog immer ALLES schreiben.
Lesbar für jeden, der hier mehr oder weniger zufällig auf den Blog stolpert.

Aber SAGEN könnte ich es inzwischen niemandem mehr.

Weiterlesen

Es ist schon auffallend

wie unterschiedlich wir sind – der Mann und ich.

So sehr nun er damit beginnt, sich darauf einzulassen und zu versuchen, mit all seinem Fühlen Freundschaft zu schließen
wie er derzeit völlig unbewußt anfing, immer und immer wieder vor sich hin zu summen und zu singen (das hab ich in all den Jahren noch nie bei ihm erlebt)

so sehr komme nun ich an Zweifel und Scham.

Ich bin unsicher.
Fühle mich fast ein bißchen, wie ein Verbrecher.
Untreu.
Hinterlistig.
Gemein.

Wenn ich alleine schon die Ahnung habe
dass der Mann eventuell nicht ganz so dolle findet, was ich öfter mal über ihn / von ihm schreibe
wenn ich denken könnte, dass er sich damit vielleicht nicht wirklich so wohl fühlt

Weiterlesen

Immer mehr Menschen scheinen zu laufen

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Zumindest scheint es so.

Anfangs waren, wenn wir gegen halb 9 los gingen, weniger Leute unterwegs.
Inzwischen scheint es, als müßten wir früher los, wenn wir noch ein bißchen mehr alleine sein wollen.
Dabei laufen wir schon über die Felder.
Eher weiter draußen.
Und gut – „mehr Menschen“ bedeutet letztlich 5 oder 6 mehr.
Statt der bisherigen 3 vielleicht.

Aber man merkt es.

Weiterlesen