Körper, Haptik und Fühlen

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Schon ein Weilchen überlege ich herum, was ich wohl schreiben könnte; was seit gestern passiert sein könnte….Aber es schien mir recht bedeutungslos, heute davon zu schreiben, dass nun auch das 5. und letzte Eierbäumchen aus der Erde schaut.

Dass auch ein einzelnes Paprikapflänzchen scheu aus der Erde guckt.
Dass die Samen meiner Nachbarin, welche sie mir letztes Jahr geschenkt hatte, nun mit voller Kraft aus dem Kübel auf dem Balkon hervorkeimen. Weiterlesen

Kopflos? Denklos? Zu viel los

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Es fällt mir schwer zu schreiben, weil ich so derart voll von Fühlen bin
Von Erinnern
Von Zusammenhängen; Parallelen
Zusammenfügen
und Auseinanderpflücken

Als hätte ich keine sinnvollen Worte für dieses Alles und Vieles.

Im Moment habe ich oft furchtbare Angst und Unsicherheit.
Angst vor all diesem Kopfstehen und dem Neuen, das erscheint.
Und diesem Hinsehen – dass da doch wohl irgendwelche Bestandteile in mir sind, die ich all die Jahre nicht gesehen habe. Weiterlesen

So viele wirre Gedanken….

„Besinne dich auf das Wesentliche“
– das ist der Satz, der mir immer und immer wieder in den Kopf kommt. Schon seit Monaten.

Seit Ewigkeiten mach ich rum mit diesen scheiß Schmerzen.
Schmerzen überall.
Mal immer wieder woanders – mal einfach überall.

Mal bin ich hart wie ein Brett; dann zäh wie verharztes Gummi.
Überall Schmerzen – ich mag mich nicht bewegen.
Aber wenn ich mich nicht bewege, tut´s trotzdem weh.

Und manchmal weiß ich nicht, kommen die Schmerzen vom Nichtbewegen? Oder von meinen Versuchen mich trotzdem zu bewegen….
Oder einfach davon, dass mein Körper sich an einst erinnert?
Sind das Körper-Erinnerungen?
Schmerzen aus der Kindheit?
Oder Schmerzen davon, dass ich derzeit mit meinem Leben nichts Sinnvolles anzufangen weiß? Weiterlesen