Deutschland verfällt dem Wahnsinn

Ich muß nun doch über diesen Corona-Mist schreiben.
Irgendwie fürchte ich, den Menschen hat einer ins Hirn geschissen.

Die PsychSozFrau hat eben ihren – nein UNSEREN – Termin abgesagt.
Auflage von ganz oben.
Sie darf keinen auf´s Gelände lassen.

Behörden
Menschen, die unser Land führen (sollen)
Politiker
Wissenschaftler
Machthaber
wo ist deren VERSTAND?
Sie sollten uns doch ein VORBILD sein!?
Sie sollten doch vormachen, was „das Volk“ nachmachen soll oder kann.
Vormachen, „wie das Volk SEIN soll“.

Weiterlesen

Wenn man irgendwie *so ein Gesicht macht*

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Schon den ganzen Morgen hab ich so das Gefühl, dass dieses Gesicht, das ich habe, überhaupt nicht meins ist.

Da ist irgendwie so eine „Verziehung“ drin.
Eine Spannung links die Wange runter und an den Mundwinkeln.
Irgendwie was Abfälliges, Höhnisches, Ironisches.
Und hm… vielleicht sollte ich mal in mir herum fühlen, was ich eigentlich grad fühle?!

Jedenfalls fühlt es sich fremd an – nicht ICH.

Und es ist sehr eigenartig, wenn der Körper sich anfühlt, als tue er nicht, was man will.
Und man kann rein garnichts daran ändern und nix anders machen.
Nur „zusehen und aushalten“.

Weiterlesen

Der Mann ist schon auf :)

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Das mit dem Sichern war mir erstmal wichtiger, als einen Text zu schreiben heute.
Ich bin so froh, dass ihr da seid und mag eure Blogs so gerne – es ist so schade, dass immer wieder Menschen hier einfach verschwinden und man so oft garnicht weiß, was mit ihnen passiert ist.

Manchmal wiederum ist so ein Neuanfang vielleicht auch ganz gut.
Das neue Layout und so von den Spiegelsplittern gefällt mir jedenfalls fast besser, als das zuvor.

Ich hoffe und wünsche mir aber, dass wir einander noch sehr lange erhalten bleiben ❤

Weiterlesen

Mutig in die Welt hinaus

– oder hinein?

Immer wieder mal merk ich es ganz dolle.
Irgendeins in mir,
das so elends die Schnautze voll hat, vom Immergleichen.
Vom ständigen Warten, vom Geduldigsein und auf andere Hoffen.
Darauf, dass irgendwas von alleine besser wird.
Vom ewigen Schwarzsehen.
Von Unkenrufen jener Menschen, die lieber unaufhörlich über ihr Scheißleben jammern.
Und davon, NICHTS zu tun.

Es denkt dann, dass es doch eh REIN GARNICHTS zu verlieren hat.
Es kann nur gewinnen.
Wer nichts hat, kann mutig mit den Umständen pokern.
Sich ausprobieren, versuchen und wagen.

Weiterlesen

Kann man sich wohl

von innen heraus selbst verbrennen?
Frage ich mich seit gut 2 Tagen.

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Es ist der Wahnsinn mit mir.
Ich fühle mich, als sei eine Art Bahnhofshalle in mir voller Menschen und Züge.
Und alle reden laut durcheinander.
Und in der Halle ist derartiger Durcheinander-Lärm,
dass es fast unerträglich laut ist – aber man am Ende doch kaum auch nur IRGENDWAS versteht.

Es ist erschöpfend, anstrengend und macht so unendlich müde.

Weiterlesen

Manchmal geh auch ich fast in die Falle

hatte meine Thera gestern gesagt.

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ich hab eben überlegt, ob ich was zu schreiben hab und dran gedacht, dass ich ja eigentlich von Gestern schon geschrieben hab.
Aber dann fiel mir ihr Satz wieder ein.

Unsichtbar.
Mißbrauch und Gewalt sind oft unsichtbar.

Gestern Abend hatten der Mann und ich in der ZDF-Mediathek dann auch noch eine Reportage entdeckt über Gewalt an Kindern.
Es ist echt soooo bitter, unfassbar, grausam und erschreckend.

Diese Hilflosigkeit von Helfern.
Diese Schwierigkeit, SEHEN zu können.
ERKENNEN.

Selbst „geübte Amtsleute und Ärzte“ wagen sich oft nicht festzulegen, ob das was sie sehen, von GEWALT kommt – oder nicht vielleicht doch „von einem Sturz“ o.ä.

Weiterlesen

Kämpfen?

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Schon irre wieder…. wir sind gestern gegen 12 – oder doch schon 11? – ins Bett.
Um 5 saß ich schon wieder hier.

Ich hab mein Spiel ein bißchen gespielt und dann eure Beiträge gelesen.
Bin erschrocken, weil da welche noch von gestern Früh waren und mir also auffiel, dass ich gestern den Tag über garnicht mehr geguckt hatte.

Ich hab gestern ewig viel gehäkelt.
Das Tuch macht echt süchtig und ich willwillwill ganz schnell fertig werden.
Hatte ja mit dunklerem Rot angefangen.
Das wurde dann heller; dann Orange; dann mit bissi Gelb.
Dann mit mehr Gelb.

Nimmer lang, dann wird weniger Orange drin.
Und dann nur noch Gelb und bald Grün dazu.
Das wächst recht schnell 🙂
Und es läuft irgendwie ganz super nebenher, wenn man TV guckt.

Weiterlesen

Gleich ist es 6 – oder: Rechtssystem?

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ich bin seit 1 Stunde wach.
Es gab bei Euch nichts Neues zu lesen und auch in meinem Spiel brauchte ich nur kurz bei den Nachbarn zu bestellen.
Dann saß ich hier und wußte nicht, WAS mit mir anzustellen.

Eins in mir hat unbändige Lust, die Übungen zu machen, die wir von der Trainerin bekommen hatten.
Aber früh um 5???
Und überhaupt… – es kämpft in mir noch immer den selben Kampf.
Zuhause? Alleine? Oder gar, wenn der Mann uns sieht?
Geht alles nicht.

Ich habe nun gelesen, was heute Nacht von anderen in meinem Blog gelesen worden war.
Und es ist immer wieder merkwürdig, die alten Beiträge hier zu lesen.
Alles *Ich* – und doch so fremd.

Weiterlesen

Die Frage nach dem NORMAL

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Vielleicht schaffe ich es heute, zumindest ein klein wenig vom gestrigen Durcheinander aufzuschreiben.
Es ist kurz vor 6 und der Mann schläft.
Die Zeitumstellung schafft wieder Durcheinander im inneren System.
Wann werde ich müde? Wann stehe ich auf?

Ich hatte gestern bis 7 geschlafen – zumindest sagte das der PC.
Auf den Telefonen war schon 8.
Hm… – aber gut… wir waren auch erst um 1 ins Bett gegangen.

Ich hatte die Nacht schon wieder von meiner Mama geträumt.

Weiterlesen

Endlich mal gefrühstückt

Um 13 Uhr.

Was für ein Tag wieder heute.
Abgesehen von dieser Hitze…

Mein geplantes Pensum hatte ich heute recht zackig geschafft. Fast leere Straßen und genauso leere Läden.
Gleich früh zwischen 8 und 9.

Dann hatte mir der Mann vom Versorgungsamt heute Früh meine Frage beantwortet, wie dieses Rezept nun auszufüllen sei.
Ich fragte ihn dann noch, für wieviele Termine.

Er schreibt immer nur exakt darauf eine Antwort, was man ihn fragt.
Niemals als Satz, sondern nur die Antwort.
Also:

BGV, kostenfrei.

10

Ich rief dann in der Praxis an, um einen Termin zu machen – ich könnte aber sofort kommen.

Weiterlesen