Ruhe bewahren

Mahlzeit, Ihrs

Es ist grad voll krass.
Total schlimm.
Und ich bin völlig … hm…. was eigentlich?…. weil ich merke, was ich fühle.

Wie schnell sowas immer geht und wie aprupt.
Unberechenbar und unvorhersehbar.

Schreiben kann ich grad auch nich richtig.
Es wird wieder mit flachen Fingerkuppen getippt – anders, als sonst.
Man trifft oft falsche Buchstaben.

Puh…..
Ich glaub, ich bin panisch.
Irgendwas innen hat voll Angst.

Wir ham vorhin Papiere sortiert.
Hat sich so ergeben. Wir ham das Zeug dann auch gleich in die Ordner sortiert.

Eigentlich is es so, dass wir schon seit 20. warten auf das Krankengeld vom Mann.
Geld für die Zeit im April.
Lang her schon wieder un eigentlich zahlen die immer bis spätestens 20.
Also im FOLGEmonat.
Schon das ist hart.

Aber jetzt ham wir nichma am 20. Geld gekriegt.
Un langsam wirds eng.

Un dann gehts los im Kopf.
Ob die wohl die Post nich gekriegt ham?
Ob irgendwas schief gelaufn is?
Un ungeduldig will (darf) man ja auch nich sein.

Schon gestern hammer bei nem neuen Schreiben dann per Post mal angefragt – das müßten die heute kriegen.

Dann is heut aber noch immer nix da un des Gefühl wird immer schlimmer.
Existenzangst.

Wir bremsen ewig den Mann – weil der hat schon länger Angst.
Wir beruhigen den und deckeln irgendwie.
Aber jetz hats uns selber erwischt.
Un weil der Mann *sowas* immer nich kann un garnich weiß, wie des geht,
hängts irgendwie an uns.
Zumindest fühlt es sich so an.

Un wir ham ne Mail geschrieben jetz.
Un eigentlich könnt nu alles gut sein – weil jetz muß man halt warten.

Aber innendrin tobts un bibberts und hat Angst un Not un Ohnmacht und weiß der Geier was.

Dann hammer beim Papieresortieren die Rechnung vom Autohaus in den Fingern gehabt.
Vom Reifenwechsel Mitte April.
Un da steht ganz klein irgendwo,
dass man nach 50-100km die Radmuttern nachziehen soll.
Ein kleines „Wichtig“ steht davor.

Soll ich jetzt mal lachen?

Wer liest das denn?
So klein?
Und überhaupt?

Warum SAGEN die das denn nicht????

Und außerdem:
Was denken die eigentlich?
Wie soll denn ein behinderter Mann und eine Frau Radmuttern nachziehen???
Wir haben garkein Werkzeug!!!

Ich weiß, weshalb ich normalerweise Allwetterrreifen fahre.
Ich HASSE Radwechsel!!!!!
Und jetzt soll man das 2x im Jahr haben?!

Wir sind seitdem bestimmt schon über 1000km gefahren.
Ohne die Muttern nach zu ziehen.
Was, wenn da jetzt was passiert wäre?!
Und …. ach fuck….
Die sind so SCHEISSE dort!!!!

Wird Zeit, dass wir da weg gehen in eine andere Werkstatt.
Aber da brauchen wir dann wieder Geld.
Wird Zeit, dass die Krankenkasse aufwacht.

Innendrin ist irgendso ein Gefühl, dass grad
alles kaputt geht.
Nichts klappt
Nichts so ist und sein darf, wie es GUT wäre
Alles wieder zerfällt
Alles wieder geraubt und genommen wird.
Da ist tooootal traurig und schlimm innen.

Und irgendwie so ein Bedürfniss, IRGENDWAS zu TUN.
JETZT!!!
Ganz dringend!!!!

Das kannste kaum aushalten.
Dabei IST doch schon was getan (mit der Krankenkasse)
Und eigentlich ist doch garnichts SO schlimm.
Wird schon wieder. Ganz sicher.

Boah……

Und draußen sind die Gärtner.
Und rasieren und mähen wieder alles ab.
Kaputt.
Die schöööööönen Wiesenblumis.

Die machen alles tot.
Die Arschgeigen.

Irgendwer würd diese Typen auch gerne mal abrasieren und kurz schneiden.

Und ewig dieser Lärm von denen ihren Maschinen.
Soooooo fieß.
Und kein Entkommen.
Nirgendwo ist Stille.

Heut morgen war auch so ein Gefühl, wie weg zu sein.
Garnich richtig da.
Irgendwie neblig.
Un keiner wußt so recht, wie manm hier her kam, was man hier soll und weshalb.
Alles so fremd und garnix Eigenes.

Schlimm irgendwie.

Man hat trotzdem geduscht.
Auch gefrühstückt.
Und WaMa läuft auch.
Aber innendrin so traurich.
Un so garnich daheim.

Könnt irgendwie schlafn.
Weg beamn.

Aber nachher is Osteopathie.
Un man weiß garnich, wie ma hin kommn soll.
Autofahrn is gruselich.
Wenn ma nu nichma mehr sicher weiß, ob des gefährlich is.
Dabei simmer gestern noch mit 200 über die Autobahn.
Oh Mann……

Auf was im Leben darf un kann ma sich denn eigentlich VERLASSEN?!


Gebloggt am 28.05.2019

Feinsinnig

Was bedeutet das?

Gedanken beim Putzen

2 Kommentare zu “Ruhe bewahren

  1. Ähm also das mit den Reifen ist eine Vorsichtsmaßnahme. Wir machen das auch meistens nicht oder fahren, wenns grade passt nochmal an der Werkstatt vorbei zum prüfen. Muss man nicht selbst machen.
    Du brauchst auch kein Werkzeug oder so. Erstens, wenn sie jetzt noch dran sind, bleiben sie auch dran 😉 Und zweitens: Wenn du die Muttern anfasst und sie dir nicht entgegenkommen, dann ist auch gut.
    Keine Sorge ❤

    Gefällt 4 Personen

  2. Pingback: Nicht *meine* Angst – Neues für Altes

Magst Du gerne etwas dazu sagen? You´re welcome

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.