:)

Da kommt mir eben nach Nina´s Blogbeitrag in den Kopf:

Wenn man seinen Weg geht – mal hierhin, dorthin, im Kreis herum oder auch mal einen Umweg
Wenn man manchmal auch das Gefühl hat, man steht im Wald
Dann sieht man immer und immer wieder dort Menschen stehn am Wegesrand.
Sie gucken auf die Uhr; laufen hin und her; hüpfen vor Kälte oder hocken sich auch mal hin.
Schauen ungeduldig, traurig, genervt oder leer.
Und man könnte meinen, sie warten auf den Bus.

Wo fährt er wohl hin, dieser Bus, auf den alle warten?
Fährt er hin, wohin alle wollen?
Fährt er ohne Umweg direkt zum Ziel?
Wessen Ziel?
Wessen Weg?

Und dann kommt der Bus.
Manche sehen ihn garnicht.
Anderen ist er zu voll – Gott…. es gibt keinen Sitzplatz!!!
Oder wie? Der Bus ist ein Esel? Och nööööö….

Andere steigen ein und fahren, wohin alle fahren.

Einige sehen dich an, als seist Du ein rosa-blau-grün gepunkteter Nilpferdhasenbüffel.
Nur ganz wenige kommen ein paar Meter einfach mit DIR gelaufen.
Beginnen mit dir ein Liedchen zu pfeifen.
Hin und wieder begegnest Du auch anderen Wanderern.
Mit welchen Du einen gemeinsamen Chor singen kannst.
Bunt und fröhlich.

Wie weit der Weg ist, weißt Du nicht.
Wohin er führt, kannst Du nicht sagen.
Aber Du weißt, Du bist glücklich.
Es ist ein schöner Tag.

Ein Kommentar zu “:)

  1. Pingback: Gemetzel – Missbrauch, Folgen und der Weg

Magst Du gerne etwas dazu sagen? You´re welcome

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.