Nein, nein, nein, nein – oder „Origami-Zigaretten“

Wahnsinn – eben schreib ich noich; jetzt will es schon wieder.


Nein, nein, nein!!!!!!!!
Das dürfen wir nicht!!!!!
Das geht nicht!!!!!
Wir dürfen nix haben!!!!!
Nicht so viel!!!!
Und schon gakein Luxuszeug!!!
Sowas haben nur ANDERE!!!!
Nur Solche, die sich das auch VERDIENT!!!!! haben.
Niemals solche wie wir!!!!!

Wir haben immer nur günstig.
Nur das, was übrig bleibt.
Nur das, was andere nicht wollen.
Nur Sachen vom Sperrmüll.
Nur Klamotten von ANDEREN – notfalls umgenäht oder geflickt.
Und niemals was EIGENES!!!!
NIE!!!!!

Das DARFST DU NICHT!!!!!!
Sachen WOLLEN.
Sachen KAUFEN.
Und dann noch so viel!!!!

Weiterlesen
Advertisements

Ultraschallinnenreinigung

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Wenn ich bei Euch lese, sehe ich, dass es auch bei Euch ganz schön die Achterbahn geht.
Auf und ab und tausend Loopings.
Juheirasa…..

Wenn´s bloß auch mal schön wäre.
Aber meist ist es nur anstrengend.

Ich habe keine worte.
Seit Tagen ringe ich und suche und finde nix.
Wer bin ich?
Wer ist da im Innen alles zugange?
Wer und wie viele?
Kenne ich Euch? Weiterlesen

Geschafft 🙃

Fast schon Mahlzeit, ihr Lieben 🙂

Es ist so duster draußen, da merkt man fast garnicht, dass schon halb 12 ist.
Ich hab Hunger und mich glatt gefragt, weshalb. Aber um diese Uhrzeit ist das dann kein Wunder.

Trotzdem wollte ich noch schnell schreiben, obwohl ich so viel grad garnicht weiß.
Ich bin irgendwie voll im TUN – also die Schränkchen hab ich fertig gemacht und hier in der Wohnung eingeräumt.
Geputzt; gewischt; gestaubsaugt.
Bißchen Deko umgeräumt und hier soweit alles fertig gemacht, wenn dann die Tage unsere Sessel kommen. Weiterlesen

Cool 😊

Mahlzeit, ihr Lieben 🙂

Uff… – ich bin groggy.
Heute gibt es ansich tatsächlich sogar 3 Anlässe für … hm… was eigentlich?
Wahrscheinlich je nachdem.

Zum einen bin ich tatsächlich heute seit 19 Jahren sterilisiert.
Und er hat es gut gemacht.
Ich hatte damals zu ihm gesagt, er solle bloß keinen Faschingsscherz daraus machen. Es hätte sich angeboten.
11.11.99
Aber nein, ich bin sehr froh darum, das damals endgültig gemacht zu haben.
Ansonsten hätte ich in den Jahren danach tatsächlich 2x in einem Anflug irgendwelcher Gefühle mich dem Wahnsinn hingegeben und wäre somit heute vermutlich 3-fache Mutter.

Auch mein jetziger Mann hatte anfangs noch mit mir darüber sinniert, ob man eine Sterilisation wohl rückgängig machen könnte.
Weil er doch eigentlich sehr gerne Kinder gewollt hätte.
Und dass er diese *besser nicht mit mir* haben sollte, konnte er anfangs so garnicht verstehen.
Inzwischen ist er sogar sehr froh darum. Weiterlesen

Was mir gestern wieder durch den Kopf ging

… war die Frage, ob es wohl irgendwo noch die Anderen gibt?

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ich weiß nicht, ob Euch diese Frage auch hin und wieder durch den Kopf geht.
So – oder auch anders.

Ich habe an meine Kindheit und speziell den sexuellen Mißbrauch nicht allzuviele Erinnerungen.
Das ein oder andere, das mein Onkel oder meine Tante mit mir getan haben, wenn wir alleine waren, weiß ich noch sehr gut.
Aber was es mit diesen Partys auf sich hatte; den anderen Kindern; dem „Kindertisch“ und den Erwachsenen in aufreizender Kleidung, die uns als „Kostüme“ verkauft wurden
daran erinnere ich mich nur schwer.

Ich weiß noch von diesem kleinen Jungen namens Kolja.
Immer, wenn ich irgendwo den Namen lese, frage ich mich, ob ER es sein könnte.
Aber fragen geht ja nicht – wenn er es nicht wäre, wäre es blöde.
WENN er es wäre – weiß ich doch garnicht, ob er sich noch erinnert; ob es verdrängt ist; geheilt oder ob es ihn womöglich umbringt, daran erinnert zu werden. Weiterlesen

Und wehe dem, sie werden los gelassen

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Es klingt bedrohlicher, als es ist.
Aber irgendwie muß ich doch auch aufpassen…..

Die Kreativlinge.
Ich weiß, dass sie da sind.
Aber viel zu oft und über zu lange Zeit durften sie nicht sein.

Meine Kreativlinge kosten Geld.
Und Geld hatte ich nur selten – und wenn, dann mußte es ja immer für irgendwelche Männer ausgegeben werden.
Oder auch für meine Tochter.
Aber für mich?!
Eher selten. Weiterlesen

Kopf hoch

sagt er.

Und „Alles wird gut“.
Und „Sieh´s nicht so schwarz“.
Und „Wir schaffen das – wir sind doch stark.“

Er hatte Arzt.
Und kam jetzt kurz wieder Heim, um das Auto zurück zu bringen.
Ich brauch´s ja nachher für den Osteopathen.

„Die Sonne scheint“ – sagt er.
„Mach was Schönes“.

Ja, es tut ihm gut, raus zu gehen und sich aufzuräumen ohne mich.
Ich sumpfe hier noch im Schlamm herum. Weiterlesen