Ein lautes, verzweifeltes Brüllen

innerhalb meines Traumes, hatte mich heute Früh um 4.15h aus dem Schlaf fahren lassen.

„Wenn ihr mich nicht mögt
– warum WOLLT ihr mich dann?????!!!!!“

Als ich erwachte, zitterte ich. Weiterlesen

Advertisements

Körper-Sprache

Merkwürdig.
Meist versteht man unter Körpersprache jenes, das man unbewußt durch seinen Körper ANDEREN mitteilt.
Unzählige Bücher sollen lehren, die Körpersprache des Gegenübers zu lesen.
Man soll / will hierdurch die verborgenen und wahren Mitteilungen des Gegenübers entschlüsseln können, während dessen Mund oft völlig anderes sagt.

Aber wo kann man lernen, die Sprache des EIGENEN Körpers zu verstehen?
Die Signale, Schmerzbereiche, Verkrampfungen, Symptome im eigenen Selbst zu begreifen, um dem Eigenen zu helfen, heil zu werden? Weiterlesen

Stille

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Da sitz ich nun und will schreiben, weil ich immer schreibe, wenn mein Mann weg ist zur Arbeit. Aber so richtig wissen tu ich heute nichts.

Es war ein aufreibendes Wochenende.
Viel Aufruhr in mir drin und auch mein Mann scheint derzeit auf dem Weg zu sein, seinen inneren Täter erstmals bewußt zu begreifen.
Zumindest hatte meine Thera das ja vermutet in der letzten Stunde.
Weil mein Mann immer mal wieder von sich selbst so derart überrascht ist.
Sich selbst so garnicht richtig kapiert.
Überhaupt nicht wirklich weiß, weshalb er jenes fühlt und solches sagt oder tut.
Es ist einfach plötzlich da. Weiterlesen

Eben fällt mir ein

dass ich auch noch hatte erzählen wollen, wie das mit meiner Darmspiegelung war, die ich vor einigen Jahren hatte.

Sie hatten mir Dormicum gegeben, als Betäubungsmittel.
Aber ich hatte das Gefühl, es wirkte nicht, wie es sollte.
Und ich war irgendwo zwischen wach und weg, als sie anfingen.

Einer drückte mir beide Hände auf den Bauch – unsagbar fest und mit einer Kraft, als wolle er zum Rücken wieder raus.
Und der andere schob mir diesen Schlauch in den Po.
Ich schrie, wimmerte und heulte – durch die gesamte Praxis.
Hätte es nicht aufhalten können – hierzu war ich viel zu weit weg. Weiterlesen

Gestern war noch grausam

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂
Ich weiß nicht, wohin dieser Beitrag führen wird – in jedem Fall aber in Ehrlichkeit und Erinnerungen von Gewalt.
Paßt auf Euch auf.

Mein Mann und ich warteten gestern auf meine Tochter.
Sie meldete sich gegen 12, dass sie bald dort seien, wohin sie wollten – irgendwas in meiner Nähe.
Wir waren sehr überrascht – wie? die sind noch garnicht da???
Dann wird es wohl später werden mit Kaffee und Kuchen.
Und so war es dann auch. Weiterlesen

Die Türe

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Grade noch so…. ist „Morgen“
Da sitze ich nun am Wochenende am Computer und versuche, abzuschalten. Mich auszuknipsen und zu schreiben.
Ich habe Ohropax in den Ohren – aber ganz dicht machen sie leider nicht.
Und mein Mann macht den Fernseher immer lauter – dass er auch trotz meines Geklappers noch was hört.
Und der Fußball-Moderator kreischt um sein Leben. Weiterlesen

Unruhe überall

Ich komme eben von der Therapie.
Besser: vom Einkaufen nach der Therapie.
Habe eben alles rein geschleppt und in Schränke verstaut.
Nun sitze ich hier, bebe und zittere.
Vermutlich werde ich diesen Beitrag kaum am Stück schreiben können – mein Mann wird bald Heim kommen (in mir denkt es: da hat er sich wieder gut ums Schleppen herumgemogelt) und sich dann ausruhen wollen.
Gleich später muß er schon wieder los und heute abends auch nochmal arbeiten. Morgen ebenfalls.
Nächstes Wochenende nochmal. Weiterlesen

Freitag, der 13.

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ich hätt´s garnicht bemerkt.
Meine Tochter hat mich eben erinnert. Auch daran, dass ich immer sagte, das sei mein Glückstag – und nun auch ihrer.

Glücklich bin ich heute jedoch in keinster Weise.
Obwohl es auch viele Gründe geben könnte, es zu sein.

Gestern Abend hatte ich Streit mit meinem Mann.
Und ich fühle diese Trennung; dieses „einzelne-Bereiche-haben“ heute wieder allzu deutlich.
Wie all die verschiedenen Wesen(sarten) miteinander diskutieren und versuchen, mit dem Schmerz umzugehen. Weiterlesen